Mary Jane BerlinHanfmesse 14.-16. Juni Ticket sichern!

THC-Öl – über Herstellung, Wirkung und wo man es kaufen kann

11 Min. Lesezeit
10.129 mal gelesen

THC-Öl, Haschischöl oder Cannabisöl? Cannabis, Hanf und Marihuana? Die Welt der Cannabispflanze, ihrer Wirkstoffe, Produkte und Bezeichnungen kann verwirrend sein. Egal ob THC, CBD oder außergewöhnliche Cannabinoide wie HHCP und H4CBD – als langjähriger Akteur in der Cannabis-Branche kennen wir uns aus und haben es uns zur Aufgabe gemacht, dich mit allem nötigen Wissen zu versorgen, damit du die Risiken kennst und bestmöglich von der vielfältigen Wirkung des Cannabis profitieren kannst.

In diesem spannenden Beitrag widmen wir uns ganz dem Thema THC Öl, also dem Cannabisöl mit THC, welches medizinisch eingesetzt wird, um Patienten bei ihrer Genesung zu unterstützen oder zumindest ihre Leiden zu lindern.

Erfahre hier, wie du THC-Präparate verschreiben lassen kannst:

Das Wichtigste in Kürze
  • Beim THC-Öl handelt es sich um ein Cannabisöl das THC enthält
  • Damit unterscheidet es sich vom klassischen CBD Öl, welches nur wenig oder gar kein THC enthält
  • Als Haschöl wird meist eine illegale Variante des THC-Öls bezeichnet, die aus den Harzdrüsen der Cannabisblüten hergestellt wird
  • Cannabisöl mit THC kann auf Rezept verschrieben und über eine Apotheke bezogen werden
Inhaltsverzeichnis
THC-Öl

Was ist THC-Öl?

THC-Öl, auch bekannt als Tetrahydrocannabinol-Öl, ist eine flüssige Applikationsform von THC, dem psychoaktiven Wirkstoff in Cannabis. THC-Öl kann auf verschiedene Arten hergestellt werden und hat unterschiedliche Verwendungszwecke.

Neben anderen Kriterien kann Cannabisöl mit THC dahingehend unterschieden werden, ob es sich um medizinisches Cannabisöl handelt oder um illegal erworbenes bzw. selbst hergestelltes THC-Öl.

Medizinisches Cannabis-Öl und Haschöl

Medizinisches Cannabis-Öl kann weiter unterteilt werden und zwar in CBD-haltiges sowie THC-haltiges Cannabisöl. In diesem Beitrag geht es um medizinisches Cannabisöl, welches hauptsächlich Delta-9-THC enthält. Für mehr Informationen über THC Spray, CBD Öl und Cannabisöl ohne THC, sowie den Unterschied zwischen Cannabisöl, Hanföl und CBD Öl, folge den entsprechenden Links.

Medizinisches Cannabis-Öl mit THC wird in der Regel in Cannabis Apotheken oder von lizenzierten Herstellern produziert und ist für medizinische Zwecke vorgesehen. Es enthält genau definierte Konzentrationen an THC und anderen Cannabinoiden, die je nach medizinischer Indikation variieren können. Die Cannbisöl Wirkung kann sich zur Behandlung verschiedener Symptome und Erkrankungen zunutze gemacht werden, wie beispielsweise beim Einsatz von Cannabis gegen Schmerzen.[1]

Cannabis gegen Schmerzen
Cannabis wird nicht nur zur Behandlung verschiedener Schmerzzustände eingesetzt, sondern bei den unterschiedlichsten Erkrankungen und Symptomen, von der Multiplen Sklerose[2] bis hin zur Epilepsie. Einen Überblick über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten findest du in unserem großen Ratgeber: Medizinisches Cannabis.
Die Verwendung von medizinischem THC-Öl ist in Deutschland legal, erfordert jedoch eine ärztliche Verschreibung durch den Hausarzt, Facharzt oder Cannabis Arzt. Der Begriff Haschöl wird dann verwendet, wenn das Cannabisöl aus dem Harz der weiblichen Cannabisblüten hergestellt wird. Diese sind besonders reich an THC, weshalb medizinisches Haschöl meist einen sehr hohen THC-Gehalt hat.

Illegales THC- und Haschischöl

Illegales THC- und Haschischöl wird, wie THC Liquid, häufig außerhalb der regulierten Märkte hergestellt und ist in den meisten Ländern illegal. Die Herstellung von illegalem Haschöl erfolgt oft in einer unregulierten Umgebung und kann gefährlich sein, da sie mit riskanten Lösungsmitteln und Verfahren durchgeführt wird, wodurch gesundheitsschädliche Verunreinigungen im Cannabisöl zurückbleiben können.

Illegales Cannabis Öl mit THC wird oft auf dem Schwarzmarkt verkauft, wobei der THC-Wert meist nicht bekannt ist, was ein erhebliches Gesundheitsrisiko darstellen und schnell zu einer Cannabisvergiftung führen kann.

Wenig besser sieht es mit selbst hergestelltem THC-Öl aus. Wer versucht, THC-Öl zu Hause herzustellen, geht ein erhebliches Risiko ein, insbesondere dann, wenn Butan als Lösungsmittel verwendet wird, um THC zu extrahieren. Zudem kann die Herstellung, der Besitz und Verkauf von illegalem THC-Öl strafrechtliche Konsequenzen haben.

Medizinisches Cannabisöl und THC-Öl

​​In Deutschland gibt es medizinisches Cannabisöl mit THC in verschiedenen Formen, darunter Mundspray und Tropfen. Die Entscheidung, welche Art von Cannabismedizin verschrieben wird, trifft der Arzt in Absprache mit dem Patienten. Die Wahl zwischen Mundspray und Tropfen ist oft eine persönliche Präferenz und von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben des Patienten abhängig.

Beide Formen ermöglichen die Aufnahme von medizinischem Cannabisöl über die Mundschleimhaut, was eine schnellere Wirkung im Vergleich zur oralen Einnahme ermöglicht, jedoch länger dauert als beim Cannabis verdampfen, dem sogenannten Vaping.

THC Mundspray

Medizinisches Cannabisöl in Form eines Mundsprays wird direkt in den Mund gesprüht. Es ermöglicht eine genaue Dosierung und eine einfache Anwendung. Das Spray wird normalerweise unter die Zunge gesprüht, wo die Wirkstoffe schnell durch die Mundschleimhaut aufgenommen werden.

Somit bieten Mundsprays eine präzisere Dosierung, da die Menge des gesprühten Öls leichter kontrolliert werden kann. Das ist besonders wichtig, wenn genaue Dosierungen für medizinische Zwecke erforderlich sind.

Die Konsistenz von THC-haltigen Mundsprays ist normalerweise flüssiger als THC-Tropfen, die eher eine ölige Konsistenz haben, weshalb das THC Mundspray von einigen Patienten gegenüber den Tropfen bevorzugt wird.

THC-Tropfen

Medizinisches Cannabisöl in Tropfenform wird normalerweise unter die Zunge getropft oder in Flüssigkeiten wie Wasser oder Saft gemischt. Die Aufnahme erfolgt ebenfalls über die Mundschleimhaut oder über den Magen-Darm-Trakt. Da die Tropfen tropfenweise abgemessen werden müssen, erfordert dieser Vorgang möglicherweise mehr Aufmerksamkeit, um sicherzustellen, dass die gewünschte Dosis erreicht wird.

Cannabis Öl Wirkung: Die THC Öl Wirkung einfach erklärt

Das THC-Öl erzielt seine Wirkung auf den Körper, indem es mit dem Endocannabinoid-System (ECS) interagiert. Das ECS spielt eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Homöostase. Dabei beeinflussen sich verschiedene Cannabinoide gegenseitig und auch Terpene spielen eine wichtige Rolle bei der Cannabis Wirkung:

Endocannabinoid-System

Das Endocannabinoid System ist ein komplexes Netzwerk aus Rezeptoren (hauptsächlich CB1 und CB2), Endocannabinoiden (körpereigene Cannabinoide) und Enzymen, die dazu dienen, die Körperfunktionen zu regulieren. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Kontrolle von Prozessen wie Schmerzempfindung, Stimmung, Appetit, Immunfunktion und Schlaf.

Terpene

Terpene sind aromatische Verbindungen, die in vielen Pflanzen, einschließlich Cannabis, vorkommen. Sie verleihen den Pflanzen ihren charakteristischen Duft und Geschmack. Terpene können auch synergistisch mit Cannabinoiden wie CBD und THC wirken und verschiedene Effekte hervorrufen. Beispielsweise wird dem Terpen Myrcen eine beruhigende Wirkung nachgesagt, während Limonen eher anregend wirken soll.

THC

THC ist das wohl bekannteste Cannabinoide in der Cannabispflanze. Da es berauschend wirkt, wird es seit jeher als Droge verwendet. Aber auch der Einsatz von Medizinalcannabis ist seit langer Zeit bekannt und gelangt immer mehr in den Fokus der modernen Wissenschaft. Zahlreiche Studien, Fallbeispiele und Erfahrungsberichte zeugen von der vielfältigen Wirkung dieses Cannabinoids und dem großen Potential der Cannabistherapie bei verschiedenen Erkrankungen. Aufgrund möglicher Cannabis Nebenwirkungen sollte THC nicht leichtfertig konsumiert werden. Insbesondere die Cannabispsychose und Cannabissucht stellen eine ernstzunehmende Gefahr dar.

CBD

Im Gegensatz zu THC ist die CBD Wirkung nicht psychoaktiv. Dennoch erzielt dieses etwas weniger bekannte Cannabinoid vielfältige Wirkungen über seinen Einfluss auf das Endocannabinoid-System. In unserem großen Leitfaden: Was ist CBD? erhältst du viele nützliche Informationen über Cannabidiol.

Der Entourage-Effekt: wie THC und CBD zusammen wirken

Der Entourage Effekt ist ein Konzept, das besagt, dass die verschiedenen Verbindungen in der Cannabispflanze, einschließlich Cannabinoide, Terpene und Flavonoide, zusammen eine stärkere Wirkung erzielen, als wenn sie einzeln verabreicht werden. Demnach soll das Gesamtspektrum an Verbindungen in der Cannabispflanze – aber insbesondere THC und CBD – synergistisch zusammenwirken und auf diese Weise eine breitere Palette an therapeutischen Effekten erzielen können.

Entourage Effekt
In der Cannabispflanze sind nicht nur THC und CBD enthalten. Je nach Cannabissorte sind unterschiedliche Konzentrationen an CBG, THCP, THCB und weiteren Cannabinoiden vorhanden.

In Bezug auf THC-Öl führt die Einnahme dazu, dass THC an CB1-Rezeptoren im Gehirn bindet und verschiedene Effekte auslöst. Diese Effekte können je nach Dosis und individueller Verträglichkeit variieren. Der Entourage-Effekt bedeutet, dass die gleichzeitige Anwesenheit von anderen Verbindungen in der Cannabispflanze, wie CBD und Terpenen, die Wirkungen von THC modulieren, abschwächen oder verstärken kann.

THC Öl herstellen

Die Herstellung von THC-Öl erfolgt in mehreren Schritten. Dabei kommen verschiedene Verfahren in Frage, wie sie auch bei der CBD Öl Herstellung eingesetzt werden[3]:

THC-Extraktion

Zunächst muss man aus Pflanzenmaterial der Cannabispflanze THC extrahieren. Üblicherweise wird THC mittels CO2-Extraktion oder Lösungsmittel-Extraktion (z.B. mit Ethanol) herausgelöst. Bei der CO2-Extraktion wird Kohlendioxid unter hohem Druck und niedriger Temperatur als Lösungsmittel verwendet, um das THC und andere Cannabinoide aus der Pflanze zu ziehen. Das Ergebnis ist ein reines, konzentriertes Öl ohne Lösungsmittelrückstände.

Bei der Lösungsmittel-Extraktion werden Pflanzenmaterialien in einem Lösungsmittel (z.B. Ethanol) getränkt, um die Cannabinoide zu extrahieren. Nach der Extraktion wird das Lösungsmittel verdampft. Theoretisch kann man auch ein schwächer konzentriertes Cannabisöl herstellen, indem man Haschisch oder Cannabisblüten in Öl oder Butter aufkocht. Mit so einer Cannabis Butter werden dann meist Edibles wie Haschkekse oder Haschbrownies hergestellt. Hier findest du ein einfaches Hasch Brownies Rezept.

Cannabis Decarboxylierung

Ein wichtiger Schritt bei der THC-Öl-Herstellung ist die Decarboxylierung. Rohes Cannabis enthält THCA, eine säurehaltige Vorstufe von THC. Um THCA in das psychoaktive und medizinisch wirksame THC umzuwandeln, muss es decarboxyliert werden. Die Cannabis Decarboxylierung erfolgt durch Erhitzen. Im Falle der Cannabisbutter wird das Cannabis automatisch während des Kochens decarboxyliert. Bei allen anderen Edibles, vom THC Sirup bis zur Tinktur, musst du die Decarboxylierung jedoch zuvor durchführen.

Cannabis-Öl THC Wert messen

Um eine gleichbleibende Qualität und einen konstanten THC-Gehalt zu gewährleisten, müssen die THC-Extrakte und die fertigen THC-Öle kontrolliert werden.

Professionelle Labore verwenden Verfahren wie High-Performance Liquid Chromatography (HPLC) oder Gaschromatographie, um den genauen THC-Gehalt in einem Produkt zu bestimmen. Solche THC Messgeräte können nicht nur den THC Gehalt messen, sondern auch den Anteil vieler weiterer Cannabinoide bestimmen.

Da Umwelteinflüsse wie UV-Licht und Wärme den THC Abbau beschleunigen, sollte man auf eine richtige Lagerung achten, um die THC- und CBD-Öl Haltbarkeit zu verlängern.

Wo kann man Haschischöl und THC-Öl kaufen

Ohne Cannabis-Öl Rezept ist es in Deutschland nicht möglich, THC-Öl zu kaufen. Wer bereits Cannabis Patient ist, kann – sofern vom Arzt verschrieben – in einer Cannabis Apotheke THC-Öl kaufen. Wer von seinem Hausarzt weder THC-Öl, noch medizinische Cannabisblüten verschrieben bekommt, kann auch Cannabis auf Privatrezept beantragen, bei einem sogenannten Cannabis Arzt. Hier sind die Chancen größer Cannabis auf Rezept zu erhalten, jedoch müssen die Kosten selbst getragen werden.

Übrigens: Die sogenannten THC Alternativen, wie beispielsweise Delta 8 THC, Delta 10 THC oder THC-O sind in Deutschland illegal. Dagegen scheinen sich THCP, HHC und H4CBD zwar in einer rechtlichen Grauzone zu bewegen, vom Konsum dieser Cannabisprodukte raten wir dennoch ab.

Wir helfen, Klarheit zu schaffen!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Ist THC-Öl legal?

THC-Öl kann von einem Arzt verschrieben und in diesem Fall legal über eine Apotheke bezogen werden. Seit der Legalisierung 2024 ist der Konsum und Besitz von THC-Öl nicht mehr illegal.

Ist THC-Öl gefährlich?

THC-Öl kann diverse Nebenwirkungen verursachen, darüber hinaus gehen insbesondere von illegal erworbenen Cannabis-Ölen Gefahren aufgrund von möglichen Verunreinigungen aus.

Welches CBD Öl enthält THC?

Die meisten CBD Öle enthalten auch kleine Mengen THC, maximal jedoch 0,3%. Wer CBD Öl seinen Haustieren verabreichen möchte, sollte jedoch auf ein CBD Öl ganz ohne THC zurückgreifen.

Was macht man mit Haschöl?

Medizinisches Haschöl kann zur Behandlung verschiedener Erkrankungen eingesetzt werden. Dabei kann Haschöl entweder unverarbeitet eingenommen oder zu Edibles weiterverarbeitet werden, sollte jedoch nicht anderes verabreicht werden als vom behandelnden Arzt empfohlen.

Quellenverzeichnis

  1. Nickolaus, Barbara. Chronische Schmerzen: Cannabis verhindert Schmerz und Spastik. URL: https://www.aerzteblatt.de/archiv/34138/Chronische-Schmerzen-Cannabis-verhindert-Schmerz-und-Spastik (Abgerufen: 17.10.2023)
  2. Rice, J., et al. Cannabinoids for Treatment of MS Symptoms: State of the Evidence. Curr Neurol Neurosci Rep 18, 50 (2018).
  3. Lazarjani MP, et al. Processing and extraction methods of medicinal cannabis: a narrative review. J Cannabis Res. 2021 Jul 19;3(1):32. doi: 10.1186/s42238-021-00087-9. PMID: 34281626; PMCID: PMC8290527.
Kris Pribicevic
Kris Pribicevic ist ein renommierter CBD-Experte mit hunderten veröffentlichten Artikeln zu CBD & Cannabis. Als anerkannte Autorität in Deutschland ist er eine treibende Kraft in der Branche.
  • E-mail schreiben
  • Anrufen
  • LinkedIn
  • Youtube

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Beliebte Produktkategorien
Das könnte dich auch interessieren!
Mehr Themenbereiche erkunden
Kris Pribicevic
Kris Pribicevic ist ein renommierter CBD-Experte mit hunderten veröffentlichten Artikeln zu CBD & Cannabis. Als anerkannte Autorität in Deutschland ist er eine treibende Kraft in der Branche.
  • E-mail schreiben
  • Anrufen
  • LinkedIn
  • Youtube