Beliebte Kategorien

Sativa

Kris Pribicevic
Kris Pribicevic
10 Min. Lesezeit

Im Vorfeld ist zu klären, was Sativa eigentlich bedeutet. Der Name “Sativum” kommt aus dem Lateinischen und heißt auf Deutsch nichts anderes als “angebaut”, “kultiviert” oder “gezüchtet”. In der Botanik wird der Name Sativa in die männliche Form (sativus) und in die weibliche Form (sativa) gegliedert. Dadurch ist der Name Sativa oft ein Bestandteil der Bezeichnung Kultur- und Nutzpflanzen. Sativa ist aber auch ein Namensbestandteil der Cannabispflanzen. Oft werden diese auch nur als Sativa bezeichnet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alles für dein Anbauprojekt entdecken! Zum Hanfgartenshop
Inhaltsverzeichnis
Sativa Cannabissorte

Was ist Sativa?

Sativa in diesem Sinne ist gewöhnlicher Hanf oder echter Hanf. Die Hanfpflanze gibt es in weiblicher und männlicher Form, wobei die weiblichen Cannabisblüten eine berauschende Wirkung haben können, wenn sie entsprechend konsumiert werden. Sie ist besser unter dem Namen Cannabis Sativa bekannt. Männlicher Hanf ist eine Nutzpflanze, aus der man zum Beispiel Kleidung herstellen kann. Aber auch er besitzt ein Gehalt an THC, dieser ist nur deutlich geringer als bei der weiblichen Pflanze und ebenfalls abhängig von der Cannabissorte.

Sollte Marihuana das Ziel der Ernte sein, müssen alle männlichen und zwittrigen Gewächse aus dem Anbau entfernt werden. Der richtige Erntezeitpunkt ist dabei entscheident für die relevanten Eigenschaften wie Geschmack und Cannabinoid-Gehalt. Für freiwachsenden Hanf ist der Erntezeitpunkt von Mitte bis Ende August hervorragend, hängt jedoch auch von der Sorte ab. Je nach Genetik kann sich Blütezeit und Ertrag der Sativas erheblich voneinandern unterscheiden. Je nach Pflanze und Dauer der Blütezeit, eignet sich der Anbau indoor oder outdoor besser.

Sativa Wirkung

Im gesamten wird Cannabis Sativa eine beruhigende, ja sogar auch sedierende Wirkung nachgesagt. Bei dem Freizeitkonsum von Cannabis ist die Wirkung geistig stimulierend. Die Cannabis Wirkung oder Sativa Wirkung erzeugt einen Rauschzustand. Der Rauschzustand bewirkt beispielsweise einen Lachanfall, fordert die Kreativität oder produziert ein soziales Hoch. Der Konsument kann den Wunsch nach Geselligkeit verspüren. Im Falle der Sativas ist häufig von einem zerebralem High die Rede.

Aber nicht nur in der Freizeit wird Cannabis Sativa genutzt. Medizinischer Cannabis stellt eine wichtige Rolle in der Schmerztherapie dar. Hier soll eine sedierende Wirkung erzielt werden, um den Schmerzzustand zu lindern. Anders als beim Freizeitkonsum wird hier die kontrollierte Einnahme ärztlich überwacht. In der Medizin finden häufig ausgewählte Sativa Sorten Anwendung und in regelmäßigen Abständen finden Gespräche mit dem behandelnden Arzt statt.

Welche Sativa Sorten gibt es?

Die verschiedenen Weed Sorten sind sehr vielfältig. Im Folgenden einige Beispiele.

Sativa Sorten

Um dir einen kleinen Einblick zu geben, findest du in der Auflistung verschiedener Sativa Sorten mit besonders kreativen Namen:

Haze Sorten

Als Haze bezeichnet man Marihuana, welches ursprünglich als reine Sativa Sorte entwickelt wurde. Erstmals wurde diese Sorte in Kalifornien in den 1960er-Jahren von den Brüdern Haze entwickelt und angebaut. Im Nachhinein hat sich Haze zu einer Mischung aus Sativa und Indica ausgeprägt. Haze ist bekannt für seinen besonders hohen Gehalt an THC und seine einzigartige Wirkung. Für Züchter ist diese Sorte der Cannabispflanze eine Herausforderung. Die Blüten haben eine längere Reifezeit als viele andere Sorten.

Ähnlich wie bei den anderen Sativa Sorten wurde Haze auch weiterentwickelt. Es sind zahlreiche Sorten entstanden. Hier ein paar beispiele für Haze Strains:

Beste Sativa Sorte

Unter den Cannabissorten muss wohl jeder für sich die beste Sorte herausfinden. Jedoch gibt es selbstverständlich Tendenzen der Konsumenten. Beispielsweise Amnesia Haze enthält THC im oberen Bereich und wirkt überaus energetisierend. Erdig und fruchtig erfrischend, dank der Zitrusnote zaubert es vielen Konsumenten ein Lächeln ins Gesicht.

Sativa vs. Indica

Welchen Unterschied gibt es zwischen Sativa und Indica? Sativa und Indica sind die bekanntesten Cannabis Sorten. Unterschiede der beiden Arten sind im Aussehen, Geruch, der Herkunft, dem Wachstumsmuster sowie der Wirkung zu verzeichnen.

In der Regel bietet Indica eine tiefe Entspannung, während Sativa den Konsumenten ein Gefühl von Kreativität und Energie verleihen. Der Hybrid ist dann die Kreuzung aus Indica und Sativa.

Fazit zu Sativa

Sativa Sorten wird eine eher kopflastige Wirkung nachgesagt. Aufgrund ihres hohen THC-Gehalts bei gleichzeitig kaum vorhandenen CBD wirken diese Sorten besonders psychoaktiv. Diese Wirkung kann von Konsumenten gewollt sein, trägt aber auch ein besonders hohes Risiko für Nebenwirkungen, wie beispielsweise die Entwicklung einer Psychose. Wir raten daher vom Konsum von Sativa Sorten und Cannabis im Allgemeinen ab. Zumal die Cannabis Legalisierung noch auf sich warten lässt und Cannabis zu konsumieren daher in den meisten Fällen illegal ist.

Alle Sativa Blüten entdecken

Filter
Zurücksetzen
Zurücksetzen
Zurücksetzen
Zurücksetzen
Wir helfen, Klarheit zu schaffen!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was ist die Wirkung von Sativa?

Die Wirkung von Sativa fördert im Regelfall Kreativität und ein soziales Hoch.

Was bedeutet stoned?

Stoned bedeutet zu Deutsch übersetzt berauscht oder bekifft.

Ist Haze Sativa oder Indica?

Haze ist eine Kreuzung zwischen Sativa und Indica.

Welche Hanfpflanze macht high?

Weibliche Cannabispflanzen, die einen hohen Gehalt an THC besitzen, machen high.

Wird man von Sativa high?

Sativa enthält Cannabinoide. Nach dem Konsum von Sativa und der Wirkung dieser wird man dementsprechend high.

Was bedeutet Sativa auf Deutsch?

In das Deutsche übersetzt bedeutet Sativa nichts anderes als angebaut, kultiviert oder gezüchtet.

Was macht müde Indica oder Sativa?

Perfekt zum Ausruhen oder Schlafen eignet sich Indica. Indica hat im Gegensatz zu Sativa eine stärkere, physisch beruhigende Wirkung.

Wann Indica und wann Sativa?

Wenn du einen Effekt von Ruhe verspüren möchtest, ist der Konsum von Indica von Vorteil. Solltest du dich jedoch nach Geselligkeit sehnen, konsumierst du Sativa.

Quellenverzeichnis

Kris Pribicevic
Kris Pribicevic ist ein renommierter CBD-Experte mit hunderten veröffentlichten Artikeln zu CBD & Cannabis. Als anerkannte Autorität in Deutschland ist er eine treibende Kraft in der Branche.
  • E-mail schreiben
  • Anrufen
  • LinkedIn
  • Youtube
Beliebte Anbieter!
Happy420 - Markenshop
Happy420
  • Breites Sortiment an Samen, Blüten, Vapes, uvm.
  • Exklusive Angebote & Sparpreise
  • Premium CBD- und 10-OH-HHC-Produkten
Grow Guru - Markenshop
Grow Guru
  • Alles für den Cannabis Anbau
  • Von Low Budget bis High End
  • Beratung per Chat, E-Mail & Telefon
Lucky Hemp - Markenshop
Lucky Hemp
  • Spar-Angebote mit bis -50% Preisnachlass
  • Einmalige Chance auf Gratis CBD-Blüten
  • 15% Extra-Rabatt auf jede Bestellung
Beliebte Produktkategorien
Mehr Themenbereiche erkunden
Kris Pribicevic
Kris Pribicevic ist ein renommierter CBD-Experte mit hunderten veröffentlichten Artikeln zu CBD & Cannabis. Als anerkannte Autorität in Deutschland ist er eine treibende Kraft in der Branche.
  • E-mail schreiben
  • Anrufen
  • LinkedIn
  • Youtube