Mary Jane BerlinHanfmesse 14.-16. Juni Ticket sichern!

Beliebte Artikel

Edibles - Alles Wichtige über Cannabis zum Essen

Kris Pribicevic
Kris Pribicevic
8 Min. Lesezeit

In unserem großen Leitfaden zum Thema Edibles informieren wir dich über die vielfältige und meist sehr süße Welt der Cannabis-Lebenmittel und Hanfzubereitungen. Leckere Cannabis-Rezepte, Anleitungen zur Herstellung von Edibles, Hintergrundwissen zur Wirkung und allerhand Wissenswertes zu Cannabis-Esswaren wartet darauf, von dir entdeckt zu werden. Sei nicht enttäuscht darüber, dass man in Deutschland keine THC-haltigen Edibles kaufen kann, sondern erfreue dich an den vielen Möglichkeiten, die die geplante Teillegaliserung für uns bereit hält!

Inhaltsverzeichnis
Edibles

Was sind Edibles?

Etwas formal ausgedrückt, handelt es sich bei Edibles um eine Hanfzubereitung, also um mit Hanf versetzte Lebensmittel. Der ursprünglich aus dem Englisch stammenden Begriff wird zunehmend auch in Deutschland verwendet.

Edibles sind eine beliebte Alternative für Menschen, die den intensiven Geruch von Cannabis als unangenehm empfinden oder aus sonstigen Gründen Cannabis weder rauchen noch verdampfen möchten.

Meist sind Edibles süß und in vielen unterschiedlichen Formen, Farben und Aromen erhältlich. Besonders beliebt sind THC Sirup, THC Gummibärchen (Rezept) und THC Schokolade, aber auch selbst hergestellte Edibles wie Space Cookies oder Hash Brownies. Wer in einem Land lebt, in dem THC-haltige Lebensmittel legal sind, hat die Qual der Wahl und kann viele unterschiedliche Varianten von Edibles kaufen.

THC Edibles nur für Patienten

In Deutschland sieht die Sache anders aus. Hier sind THC Schokolade und Co. illegal. Auch die Cannabis Legalisierung wird daran nichts ändern, denn das CanG verbietet den Verkauf von THC-haltigen Lebensmitteln. Dahingehend wird es nicht möglich sein, über einen Cannabis Club Edibles zu beziehen. Gleiches gilt für THC-Öl oder Spray, die man auch zu Edibles weiterverarbeiten könnte und Patienten mit einem gültigen Rezept für Medizinisches Cannabis schon heute zugänglich sind.

THC-Öl
Wer Cannabis auf Rezept erhält, dem wird womöglich ein THC-haltiges Cannabisöl verschrieben. Dieses kann theoretisch zu Speißen oder Getränken hinzugegeben werden, sollte jedoch nicht anders eingenommen werden, als vom Arzt empfohlen.

Sind HHC Edibles legal?

Wer als vermeintliche Alternative zu THC-haltigen Edibles HHC Edibles kaufen möchte, sollte sich zuvor über die aktuelle rechtliche Lage informieren. Momentan befinden sich Produkte mit HHC noch in einer rechtlichen Grauzone, es ist jedoch jederzeit möglich, dass sie verboten werden. Im Falle der HHC Edibles ist schon heute nicht ganz klar, ob sie wirklich legal sind.

Cannabis essen in Form von CBD Edibles

Auch im Falle CBD-haltiger Edibles ist die rechtliche Situation nicht ganz eindeutig. Dabei geht es weniger um CBD an sich, sondern um die daraus hergestellten Produkte. Denn das Cannabinoid ist zwar unter bestimmten Voraussetzungen legal und wird auch nicht im BtMG erwähnt, viele CBD-Produkte fallen jedoch unter die Verordnung für Novel Food und dürfen daher nicht ohne weiteres als Lebensmittel oder Edibles verkauft werden.

Kann man Edibles selber machen?

Seitdem die Legalisierung da ist und im Eigenanbau die ersten Cannabisernten eingefahren werden können, wird sich der ein oder andere unerfahrene Homegrower fragen, wie man Edibles selber machen kann. Im Internet findest du zahlreiche Rezepte für Cannabis-Edibles und THC-Süßigkeiten, oder auch ein Hasch Brownies Rezept.

Edibles selber machen
Prinzipiell lässt sich fast jedes Gericht mit THC anreichern, in den USA sind aber vor allem THC-Süßigkeiten und Backwaren beliebt. Insbesondere Space Cookies und Hash-Brownies sind inzwischen auch international bekannt.

Kann man Cannabisblüten essen?

Ja, jedoch wird die erhoffte Cannabis Wirkung ausbleiben, wenn du die Cannabisblüten bzw. die darin enthaltenen Cannabinoide nicht zuvor aktivierst. Die sogenannte Cannabis Decarboxylierung wandelt die Carbonsäure THCA in das psychoaktive Cannabinoid THC um. Aber selbst nach der Decarboxylierung empfiehlt es sich nicht, dein Weed zu essen. Da THC und CBD fettlöslich sind, werden die Cannabinoide besser in Fett oder Öl gelöst, bevor sie konsumiert werden.

Cannabis Butter als Grundlage vieler Rezepte

Aufgrund der Fettlöslichkeit der Cannabinoide dient als Grundlage vieler Cannabis-Rezepte die Cannabis-Butter. Im verlinkten Beitrag findest du eine Anleitung, wie du die sogenannte Cannabutter ganz einfach selbst herstellen kannst, um daraus tolles Gebäck und andere Esswaren zu zaubern.

Cannabis Butter selber machen
Ein wichtiger Schritt während der Herstellung von Cannabisbutter ist die Decarboxylierung: Durch hohe Temperaturen werden THCA und CBDA in die aktiven Formen THC und CBD umgewandelt. Ohne diese Umwandlung würde der Großteil der Wirkung ausbleiben.

Edibles Wirkung: Vorsicht Haschkeks!

Bei Edibles ist jedoch besondere Vorsicht geboten, was die konsumierte Menge angeht. Die Edibles Dosierung ist nicht ganz einfach und nicht selten erleiden unerfahrene Konsumenten eine Überdosis THC und die damit einhergehenden Cannabis Nebenwirkungen. Sei dir bewusst, dass der Wirkeintritt bei Edibles bis zu 2 Stunden auf sich warten lassen kann, bevor du nachlegst weil du fälschlicherweise glaubst, die Edibles wirken nicht. In unserem Beitrag zur Haschkekse Wirkung erfährst du, warum die Hasch-Brownie und Space-Cookie-Wirkung so unberechenbar ist.

Wie lange wirken Edibles?

Teilweise enthalten Edibles THC in unfassbar hohen Konzentrationen und auch das ein oder andere Edibles-Rezept ist eher für erfahrene Konsumenten mit einer hohen Toleranz gedacht. Wer zu viele Spacecookies isst, dem droht ein langer Trip, der auch mal 8 Stunden oder länger andauern kann. Für gewöhnlich lässt die Wirkung jedoch nach 3 Stunden spürbar nach und spätestens nach 5-6 Stunden solltest du dich wieder einigermaßen nüchtern fühlen.

Wo kann man Edibles kaufen?

In Deutschland kann man keine THC Edibles kaufen. Wie bereits erwähnt, gibt es andere Cannabinoide in Form von Esswaren, wie beispielsweise CBD, HHC oder THCP-Edibles, welche von Herstellern verkauft werden, die einen Novel-Food-Antrag gestellt haben. Falls du Edibles bestellen möchtest, informieren dich zuvor über die gesetzliche Lage, um rechtliche Konsequenzen zu vermeiden.

Wir helfen, Klarheit zu schaffen!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was sind Edibels?

Als Edibles oder Edibels werden meist THC-haltige Lebensmittel bezeichnet.

Was sind Edibles Droge?

Bei Edibles handelt es sich in der Regel um THC-haltige Esswaren und damit laut BtMG um eine Droge.

Kann man Cannabis essen?

Man kann Cannabis essen. Solche als Edibles bezeichneten THC-haltigen Hanfzubereitungen sind in Deutschland jedoch nicht legal.

Sind Edibles stärker als Joints?

Die Edibles Wirkung ist anders als bei Joints, hängt aber stark von der konsumierten Menge ab. Die Cannabis Wirkung unterscheidet sich also sowohl von der Menge, als auch von der Applikationsform.

Wie lange ist man auf Edibles High?

Wer Cannabis essen möchte, sollte sich bewusst sein, dass die Edibles Wirkung und das High sehr lange anhalten kann – nicht selten über mehrere Stunden.

Kann man Edibles in Deutschland kaufen?

Man kann in Deutschland keine THC-haltigen Edibles bestellen und auch keine Edibles kaufen. Es sind jedoch andere Cannabinoide als Edibles erhältlich und so kann man beispielsweise auch CBD essen.

Sind Edibles gesund?

Ob Edibles gesund sind oder nicht, hängt stark von den Inhaltsstoffen ab. Im Falle von THC Edibles ist jedoch Vorsicht geboten, da THC Nebenwirkungen hat.

Sind Edibles besser als Rauchen?

Edibles sind in der Regel weit weniger schädlich als das Kiffen, da beim Verbrennen und Rauchen von Cannabis toxische Stoffe entstehen.

Wie viele Edibles muss man essen?

Die Edibles Wirkung ist schwer einzuschätzen, weshalb man zunächst mit einer kleinen Dosis starten sollte.

Wie schnell spürt man Edibles?

Bis die Edibles Wirkung einsetzt, vergeht rund eine Stunde. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man jedoch bis zu 2 Stunden warten, bevor man nachlegt.

Wie wirken Edibles am stärksten?

In der Regel wirken Edibles am stärksten auf leeren Magen, weshalb du vor dem Konsum etwas essen solltest.

Sollte man vor Edibles was essen?

Wir sind der Meinung, dass man vor Edibles etwas essen sollte, damit die Edibles Wirkung nicht zu stark ausfällt. Jedoch verzögert sich dadurch womöglich der Wirkeintritt.

Quellenverzeichnis

Disclaimer Alle hier beworbenen Cannabisartikel dienen ausschließlich der Weiterverarbeitung oder als Duftaroma und sind nicht zum Konsumieren geeignet.

Haftungsausschluss
Kris Pribicevic
Artikel geschrieben von Kris Pribicevic
Kris Pribicevic ist ein renommierter CBD-Experte mit hunderten veröffentlichten Artikeln zu CBD & Cannabis. Als anerkannte Autorität in Deutschland ist er eine treibende Kraft in der Branche. Erfahren Sie mehr über Kris.
  • E-mail schreiben
  • Anrufen
  • LinkedIn
Crème de la Crème der Hanf-Häppchen-Hersteller
Knaller HHC-Knospen
Flower Power Cali Jokerz HHC Blüten 32%
Flower Power
4.77
4,75 Sterne Bewertung
  • Berauschende Rabatte auf Spar-Sets
  • Blüten mit 20-55% HHC-Gehalt
  • Saftig & intensiv: Sinnesorgasmus garantiert
Top Qualität
happy420 HHC Kartusche Deluxe Bubba Berry
Happy420
4.87
5 Sterne Bewertung
  • Bis 57% Rabatt auf angesagte HHC-Produkte
  • Vapes & Hash mit bis zu 96% HHC
  • Breites Sortiment an CBD- und HHC-Produkten
Top Anbieter
Cannabuben Wedding Cake HHC
Cannabuben
4.74
4,75 Sterne Bewertung
  • Berauschende Rabatte: Bis zu -50% sparen
  • Riesige HHC- & THCP-Produktauswahl
  • Saftig & intensiv: Sinnesorgasmus garantiert
Zum Angebot
50% Rabatt auf HHCP:
HHCP50
Beliebte Produktkategorien
Mehr Themenbereiche erkunden
Kris Pribicevic
Artikel geschrieben von Kris Pribicevic
Kris Pribicevic ist ein renommierter CBD-Experte mit hunderten veröffentlichten Artikeln zu CBD & Cannabis. Als anerkannte Autorität in Deutschland ist er eine treibende Kraft in der Branche. Erfahren Sie mehr über Kris.
  • E-mail schreiben
  • Anrufen
  • LinkedIn