Mary Jane BerlinHanfmesse 14.-16. Juni Ticket sichern!

Cannabis kaufen

Legal Cannabis kaufen in Deutschland - Seit April 2024 möglich. Entdecke Cannabisblüten, Pre-Rolls Joints, Samen uvm.

Unsere Empfehlungen für dich

+ haben diese Produke angesehen!
vorrätig
Top Angebot

Ursprünglicher Preis war: 104,99 €Aktueller Preis ist: 89,99 €.

Zum Produkt
Wertvolles aus der Hanfpflanze

Mehr Cannabisprodukte entdecken

Cannabis kaufen seit April 2024

Seit dem 01.04.2024 ist es sozusagen “amtlich”: Der Kauf von Cannabis ist ab jetzt in Deutschland legal. Zumindest, wenn man sich an die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen hält.

Dies gilt sowohl für den Erwerb von Cannabis Samen, für den Anbau als auch für die Hanfpflanzen an sich. Für viele besonders wichtig: Auch Cannabisblüten werden bald legal erhältlich sein, sobald die dazu vorgesehenen Cannabis Clubs eröffnet sind.

Zudem soll in sogenannten Cannabis Modellregionen der Verkauf von Blüten in lizenzierten Fachgeschäften erforscht werden.

Allerdings musst du gar nicht so lange warten, um an deine Blüten zu kommen: Schließlich bieten wir jetzt schon alles, was du für den Anbau deines eigenen Marihuanas benötigst – und geben dir außerdem noch viele wertvolle Tipps für den Cannabis Anbau mit auf den Weg.

Was ist seit der Legalisierung am 1. April erlaubt?

Seit dem 1. April ist der Anbau, Konsum und Besitz von Cannabis legal – du musst dich trotz der Cannabis Legalisierung an bestimmte Vorgaben halten, wenn du Cannabis kaufst. So darf jeder Erwachsene ab 18 Jahren drei blühende Cannabispflanzen im Eigenanbau besitzen (oder 3 Cannabispflanzen kaufen), und pro Monat eine festgelegte Maximalmenge Cannabis für den Eigenkonsum Zuhause haben.

Doch wie viel Cannabis man pro Monat für den Eigenkonsum besitzen darf, kommt auf das individuelle Lebensalter an: Während Erwachsene ab 21 Jahren 50 Gramm Cannabis pro Monat ihr Eigen nennen dürfen, sind es bei jüngeren Erwachsenen ab 18 Jahren 30 Gramm. Außerdem dürfen junge Erwachsene lediglich Sorten mit einem geringeren Gehalt an THC kaufen.[1]

Wichtiger Hinweis
Du darfst unterwegs nicht mehr als 25 Gramm Weed dabei haben, da du dich sonst strafbar machst.

Regelungen nach der Cannabis Legalisierung in Deutschland: Anbau und Besitzlimits
Cannabis Kaufregeln für junge Erwachsene in Deutschland: THC-Gehalt Beschränkungen

Voraussetzungen für den Kauf von Cannabis

Wie bereits erwähnt, darf an sich jeder Erwachsene ab 18 Jahren nun offiziell Cannabis kaufen. Allerdings gibt es in Bezug auf den Gehalt von THC bestimmte gesetzliche Einschränkungen für junge Erwachsene zwischen 18 und 21 Jahren: Hier darf der THC-Gehalt des erworbenen Cannabis nicht mehr als 10 Prozent betragen.

Wo kann man Cannabis kaufen?

Die zunächst angedachten lizenzierten Geschäfte wurden aus dem Cannabisgesetz gestrichen, doch woher soll man nun Cannabis bekommen, wenn man nicht gerade in einer Modellregion lebt? Vermehrungsmaterial (Samen und Setzlinge) und Blüten, erhältst du über die Mitgliedschaft in einem Cannabis Club. Doch es gibt auch Alternativen für diejenigen, die kein Mitglied im CSC werden möchten:

Kann ich Cannabis online kaufen?

Ob Samen, Stecklinge oder Hanfpflanzen – der Kauf von Vermehrungsmaterial ist schon jetzt möglich und zwar online. Wenn du dein Cannabis online kaufst, solltest du nur bei seriösen Anbieter bestellen, da du die Qualität der Ware vorab nicht überprüfen kannst-

Schwarzmarkt ade? Das Problem mit den Blüten

Da die Bestimmungen für Cannabis Clubs erst am 01.07.2024 in Kraft treten,[2] bleiben dir für den Bezug von Blüten und Co. aktuell nur ein offizielles medizinisches Rezept (im Krankheitsfall) oder weiterhin der Schwarzmarkt – von dem wir dir jedoch dringend abraten möchten. Eine andere Möglichkeit ist jedoch der Eigenanbau von Cannabis, auch wenn es einige Wochen dauert, bis du dich über deine ersten Blüten freuen kannst. Manche Konsumenten werde daher auch weiterhin Cannabisblüten kaufen, die kein THC enthalten.

Woher bekommt man Cannabis Samen und Stecklinge für den Eigenanbau?

Sind Cannabis Samen legal? Diese Frage ist schnell beantwortet, denn Seeds für den Anbau deiner eigenen Pflanzen wirst du prinzipiell ebenfalls über Cannabis Social Clubs beziehen können. Bis dahin hast du die Möglichkeit, die Samen einfach legal aus dem EU-Ausland zu bestellen, wie beispielsweise aus den Niederlanden, Spanien oder Österreich.[3]

Autoflower Seeds und feminisierte Cannabissamen sind dabei besonders zu empfehlen. Ob du bei deiner Samenwahl eher Sativa– oder Indica-lastige Sorten, oder einen geringeren oder hohen Gehalt an THC und CBD bevorzugst, bleibt natürlich dir überlassen.

Wie bereits erwähnt, kannst du vielerorts Stecklinge bestellen. Du könntest aber auch von einer Mutterpflanze Cannabis Stecklinge schneiden.

Kann man auch Cannabis Setzlinge oder Hanfpflanzen kaufen?

Da die Legalisierung alle Cannabisvarianten, wie Seeds, Cannabis Setzlinge/Cannabis Stecklinge und Hanfpflanzen umfasst, kannst du auch diese komplett legal kaufen. Wichtig ist nur, dass sie aus dem EU-Ausland stammen. Da die Cannabiszucht mit Cannabis Samen etwas komplex ist, würden wir Anfängern übrigens in erster Linie zu Setzlingen oder dem Kauf ganzer Hanfpflanzen raten, da man dann ganz einfach die Keimung überspringt.

Wann wird man im Cannabis Verein einkaufen können?

Aufgrund der Tatsache, dass Cannabis Social Clubs bzw. Anbauvereinigungen frühestens ab dem 01.07.2024 mit dem Anbau beginnen dürfen und die Behörden für die Erlaubnis eine Bearbeitungszeit von bis zu drei Monaten anberaumen, wird der Kauf von Cannabis frühestens ab Oktober 2024 über die Clubs möglich sein.[4]

Zu bedenken gilt jedoch, dass du nur dann Weed kaufen darfst, wenn du auch Mitglied in einem offiziellen Cannabis Social Club bist.

Kauf von Cannabis Setzlingen und Hanfpflanzen: Einfache Optionen für Anfänger in Deutschland
Umfassende Tipps und Tricks für den erfolgreichen Anbau von Cannabis

Tipps und Tricks zum Anbau von Cannabis

Solange du noch keine Cannabispflanzen kaufen kannst, ist Eigeninitiative angesagt: Glücklicherweise ist der Cannabis Anbau gar nicht so schwer, wenn man von Anfang an auf qualitativ hochwertiges Saatgut setzt. Neben der Wahl der Cannabissorte solltest du daher in erster Linie darauf achten, dass du Cannabis Samen von zuverlässigen Anbietern beziehst. Zu empfehlen sind dabei sogenannte feminisierte Samen, da diese mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit weibliche Hanfpflanzen hervorbringen werden. Du möchtest mehr über den Anbau von Cannabis erfahren? Dann schau dir am besten gleich einmal unsere detaillierte Cannabis Anbauanleitung an!

Die richtige Cannabis Erde

Wie bei den meisten anderen Pflanzen auch, steht und fällt der Ernteerfolg von Cannabis mit der richtigen Erde. Die ideale Cannabis Erde enthält eine Vielzahl organischer Materialien, wie beispielsweise Guano, Wurmhumus und Kompost. Auch sollten Vermiculit oder Perlit beigemischt sein, um die Belüftung und Drainage zu unterstützen. Achte in diesem Zusammenhang auch auf den optimalen PH-Wert deiner Cannabiserde: Dieser sollte zwischen 6,0 und 7,0 liegen. Generell gilt außerdem: Je nährstoffreicher die Cannabiserde ist, desto besser.

Der geeignete Cannabissamen

Du bist Einsteiger und hast noch nie zuvor Cannabis angebaut? Dann möchten wir dir feminisierte Autoflowering-Samen ans Herz legen. Der Grund: Sie gelten als besonders anfängerfreundlich, sind leicht zu kultivieren und wachsen und gedeihen, ohne dass du dich um die mühevolle Anpassung von Lichtzyklen kümmern musst.

Die Anbaumethode

Wie du wahrscheinlich weißt, kannst du Cannabis sowohl indoor- als auch outdoor anbauen. Doch welche Methode ist die bessere? Interessanterweise lässt sich dies gar nicht so genau sagen, da beide Vor- und Nachteile haben:

Während du beim Indoor-Anbau die perfekte Kontrolle über die Umweltbedingungen hast, bietet der Outdoor-Anbau natürliches Sonnenlicht und viel mehr Mikroorganismen, als dies im Indoor der Fall ist. Der Nachteil hierbei ist jedoch, dass du natürlich nicht das Wetter kontrollieren kannst, sodass deine Ernte eher den “Elementen” ausgeliefert ist. Generell gilt jedoch, dass du bei beiden Anbauvarianten ertragreiche und potente Ernten erzielen kannst, sofern die Grundvoraussetzungen (Qualität der Erde, genügend Licht, richtige Bewässerung, Belüftung) stimmen. Ein Kompromiss aus beiden Methoden ist der Anbau von Cannabis im Gewächshaus.

Wichtiges Equipment aus dem Growshop

In einem Growshop erhältst du alles, was du für den Anbau von Cannabis benötigst: Darunter Cannabis Growboxen, LED Growlampen sowie weiteres Zubehör, damit du dich von Anfang an über tolle Ernten freuen kannst.

Cannabis Growbox

Bei einer Cannabis Growbox (häufig auch Growzelt genannt) handelt es sich um ein kontrolliertes und geschlossenes System für den Anbau von Hanfpflanzen. Die Growbox ist mit bestimmten Materialien ausgekleidet, die dazu beitragen, die optimale Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu halten. Auch verfügt die Box über Ein- und Ausgänge zur Ein- und Ausleitung von Wasser, Strom und Belüftung.

LED Growlampe

Eine LED Growlampe sorgt für die richtige Belichtung der Cannabissamen und ist somit ein absolutes Muss. Growlampen gelten als besonders energieeffizient, geben wenig Wärme ab und sind in der Regel sehr langlebig. Schau dir unseren LED-Grow-Lampen-Vergleich an und spare viel Zeit bei der Auswahl deiner besten Growlampe.

Sonstiges Zubehör

Neben den bereits genannten “Essentials” gibt es noch weiteres Zubehör, auf das du keinesfalls verzichten solltest, wie beispielsweise den Hygrometer. Dieser misst nicht nur die Temperatur in der Growbox, sondern auch die Luftfeuchtigkeit. Denn nur wenn diese Faktoren unter Kontrolle sind, können deine Cannabispflanzen so richtig schön gedeihen.

Ebenfalls wichtig: Abluftsysteme und Aktivkohlefilter. Während optimal eingestellte Abluftsysteme alte Luft aus der Growbox ziehen, reinigen Aktivkohlefilter die Luft der von den Pflanzen abgegebenen Terpenen sowie weitere Stoffe. Am besten ist es, wenn Abluft und Filter miteinander verbunden sind.

Du möchtest bei deinem Cannabis Anbau auf der sicheren Seite sein? Dann ist die Anschaffung eines Growbox Komplettset die beste Wahl, denn hier sind alle wichtigen Elemente bereits enthalten.

Essentials aus dem Growshop: Growbox, LED Growlampen und Zubehör für den Cannabisanbau
Alternativen zu Cannabisblüten: HHC und THCP Blüten für ungeduldige Konsumenten in Deutschland

Cannabisblüten für Ungeduldige

Wie bereits erwähnt, wird man vorerst noch kein Marihuana über Cannabis Social Clubs beziehen können. Einige  Konsumenten, die verständlicherweise nicht so lange warten möchten, entscheiden sich daher noch immer für HHC Blüten oder THCP Blüten.

Diese enthalten in den meisten Fällen (halb)-synthetische Cannabinoide. Wir raten dir jedoch, dich (falls möglich) noch eine Zeit zu gedulden, um dann endlich 100% natürliche Cannabisblüten genießen zu können.

Wir helfen, Klarheit zu schaffen!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wo gibt es Cannabis zu kaufen?

Aktuell noch auf dem Schwarzmarkt (illegal!) oder via medizinischem Rezept: Höchstwahrscheinlich ab Oktober 2024 in offiziellen Cannabis Social Clubs.

Woher bekommt man Cannabis Samen?

Aktuell kannst du diese aus dem EU-Ausland bestellen.

Wo kann ich Cannabis Stecklinge und Hanfpflanzen kaufen?

Stecklinge und ganze Hanfpflanzen kannst du ebenfalls aus dem EU-Ausland erhalten.

Wie viel Gramm bekommt man aus einer Cannabispflanze?

Dies ist von Sorte zu Sorte und dem Erfahrungswert unterschiedlich. Jedoch kann man im Durchschnitt mit 100g - 150g rechnen.

Quellenverzeichnis

Disclaimer Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links oder Produkte enthalten sogenannte Affiliate-Links. Wir erhalten von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter, nach der Weiterleitung zu diesem, eine Provision, wenn ein Kauf stattfindet. Für Sie verändert sich der Preis nicht.