Mary Jane BerlinHanfmesse 14.-16. Juni Ticket sichern!

Cannabisblüten kaufen

Premium Cannabisblüten kaufen: Legale Blüten direkt bei unseren Partnershops bestellen.

Unsere Empfehlungen für dich

+ haben diese Produke angesehen!

Wo kann man legal Cannabisblüten kaufen

Seit dem 01.04.2024 sind sowohl Konsum, Besitz als auch der Cannabis Anbau in bestimmten Mengen legal. Allerdings dürfen alle THC-haltigen Cannabisprodukte, von Blüten bis hin zu Cannabis Samen für den Eigenanbau, ausschließlich über sogenannte Cannabis Clubs ausgegeben werden. Mit dem Anbau beginnen dürfen diese wiederum erst ab dem 01.07.2024, sodass Cannabis-Fans aktuell zwei Möglichkeiten haben, um an Blüten zu kommen: Zum einen legale Cannabinoide, wie sie in erster Linie in HHC Blüten, CBD Blüten, THCP Blüten oder H4CBD Blüten enthalten sind, und zum anderen der Eigenanbau. Hierbei solltest du bedenken, dass der Eigenanbau nur mit Cannabissamen möglich ist, die aus dem In- oder EU-Ausland stammen.[1]

Womöglich wird in Zukunft auch der Kauf von Blüten in lizenzierten Fachgeschäften möglich sein. Dies wird jedoch zunächst in den sogenannten Cannabis Modellregionen getestet.

Wo man legal Cannabisblüten in Deutschland kaufen kann: Cannabis Clubs und Eigenanbau
Übersicht über legal bestellbare Cannabinoide: CBD, HHC und THCP Blüten

Cannabinoide die du schon heute bestellen kannst

Wie bereits erwähnt, gibt es jetzt schon Cannabinoide, die du aktuell – also noch bevor THC-Blüten offiziell über Cannabis Clubs erhältlich sind – bestellen kannst. Diese sind vollkommen legal (Stand April 2024), sodass du dir keine Sorgen darüber machen musst, mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen. Willst du jetzt schon Cannabisblüten kaufen? Hier ein kleiner Überblick:

CBD Blüten

CBD Blüten aus Nutzhanf waren schon vor der Cannabis Legalisierung offiziell erlaubt, sofern sie kein THC enthielten bzw. der THC-Anteil unter 0,2 Prozent lag. CBD hat keine berauschende Wirkung, stammt jedoch aus der Cannabispflanze und soll nicht nur laut Erfahrungsberichten, sondern auch laut Studien angstlösend und entspannend wirken. Auch zeigen Untersuchungen, dass CBD (Cannabidiol) zudem schlaffördernd wirken kann.[2]

Besonders bemerkenswert: In der Medizin wird das Cannabinoid sogar erfolgreich gegen bestimmte Formen der Epilepsie eingesetzt.[3]

HHC Blüten

HHC (Hexahydrocannabinol) kommt zwar – genauso wie CBD – ebenfalls in der Hanfpflanze vor, allerdings in viel geringeren Mengen. HHC Blüten werden als halbsynthetisch bezeichnet, da diese zwar natürlicherweise im Cannabis vorhanden sind, jedoch durch einen Hydrierungsprozess verarbeitet werden müssen. Genauso wie THC wirkt auch HHC psychoaktiv und löst somit einen Rausch aus. Erfahrungsberichten zufolge ähnelt dieser einem etwas milderen THC-High.[4] HHC Blüten sind legal erhältlich und können in vielen Growshops bestellt werden.

THCP Blüten

Auch das Cannabinoid THCP ist von Natur aus in der Hanfpflanze enthalten, jedoch, ähnlich wie HHC, lediglich in geringen Mengen. Im Detail handelt es sich bei THCP Blüten daher um Nutzhanfblüten, die mit einem THCP-Destillat behandelt werden. THCP wird dabei meist ebenfalls teilsynthetisiert und soll vielen Konsumenten zufolge ein noch viel stärkeres High als THC auslösen. Häufig wird es auch gemeinsam mit CBD-Produkten eingesetzt. Zu bedenken gilt dennoch, dass das Nebenwirkungsrisiko bei THCP-Blüten um einiges höher ist als bei regulärem THC: Diese können zum Teil sogar lebensbedrohlich sein, sodass wir dir an dieser Stelle vom Konsum abraten. Auch können beim Rauchen krebserregende Stoffe frei werden.

Sowohl für THCP als auch HHC gilt: Im Gegensatz zu Cannabinoiden wie THC und CBD gibt es noch keine ausreichenden Langzeitstudien, sodass die langfristigen Auswirkungen auf die Gesundheit noch nicht eingeschätzt werden können.

Welche sind die beliebtesten Cannabissorten?

Sativa vs. Indica: Seit Jahrzehnten streiten sich Cannabis-Enthusiasten darüber, welches Weed das Beste ist und das schönste High auslöst. Wir sind diesbezüglich komplett neutral, geben dir hier jedoch gerne einen kurzen Überblick über die beliebtesten Cannabissorten auf dem Markt.

Indica

Vielen Konsumenten zufolge scheinen Indica-Sorten ein eher körperliches High auszulösen, das einen entspannt auf die Couch befördert und so richtig “runterbringt”. Zu den beliebtesten Sorten dieses Weeds gehören unter anderem Purple Punch, Sherbert, Girl Scout Cookies und Zkittlez.

Sativa

Sativa-Fans hingegen schwören auf das zerebrale High, das durch Sativa-lastige Sorten ausgelöst wird. Zu den beliebtesten Sorten gehören hier beispielsweise Sour Diesel, Jack Herer, Maui Wowie, Green Crack und Blue Dream.

Hybride

Manchmal möchte man eben das beste Gras aus beiden Welten, nicht wahr? Hybride sorgen für ein ausgeglichenes Wirkprofil und bieten dir ein High, das dich körperlich entspannt, aber dennoch mental stimuliert. Zu den beliebtesten Hybrid-Sorten zählen dabei Gelato, OG Kush, Pineapple Express und Mimosa.

Die beliebtesten Cannabissorten: Indica, Sativa und Hybride mit ihren charakteristischen Wirkungen
Medizinisches Cannabis aus der Apotheke: Nur mit ärztlichem Rezept erhältlich

Cannabisblüten aus der Apotheke nur mit Rezept

Eine legale Möglichkeit, jetzt schon an THC-haltige Cannabisblüten zu kommen, ist natürlich das Cannabis auf Rezept: Allerdings nur dann, wenn dir dein Arzt offiziell medizinische Cannabisblüten verschreibt. Die meisten Ärzte verschreiben Medizinisches Cannabis trotz Legalisierung bislang allerdings nur bei schweren Krankheiten wie Krebs, Multipler Sklerose oder Parkinson sowie Schmerzerkrankungen.

Cannabisblüten selbst anbauen statt kaufen

Du möchtest nicht länger warten, endlich selbst mit dem Cannabis Anbau beginnen oder Cannabisblüten kaufen? Dann hast du bereits jetzt die Möglichkeit, Cannabis Samen, Cannabis Stecklinge sowie Hanfpflanzen über unsere Growshop-Partner aus dem EU-Ausland zu bestellen, da dies in Deutschland wohl trotz der Legalisierung vermutlich erst ab Herbst möglich sein wird: Aktiv werden dürfen die Cannabis Clubs bekanntlich erst ab dem 01.07.2024.

Wir helfen, Klarheit zu schaffen!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was kosten 1 Gramm Cannabisblüten?

Auf dem Schwarzmarkt (den wir nicht empfehlen möchten) kostet 1 Gramm Cannabisblüten rund 10 Euro.

Wie teuer sind die Cannabisblüten aus der Apotheke?

Die Preisspanne reicht von 6 bis 15 Euro pro Gramm.

Wie viel Gramm bekommt man aus einer Cannabispflanze?

Rund 20 bis 30 Gramm sind typischerweise möglich.

Quellenverzeichnis

Disclaimer Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links oder Produkte enthalten sogenannte Affiliate-Links. Wir erhalten von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter, nach der Weiterleitung zu diesem, eine Provision, wenn ein Kauf stattfindet. Für Sie verändert sich der Preis nicht.