Beliebte Artikel

Was ist H4CBD? Der komplette Leitfaden für H4CBD-Neulinge

Kris Pribicevic
Kris Pribicevic
10 Min. Lesezeit
Happy420 Logo schwarz
Flower Power - Logo
Cannabuben - Logo

Du hast zum ersten Mal von H4CBD gehört und fragst dich nun: Was ist H4CBD? In unserem Leitfaden und Ratgeber beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um das H4CBD Cannabinoid.

Eines Vorweg: H4-CBD ist so neu, dass viele Informationen auf persönliche Erfahrungsberichte zurückgehen und wir keine Garantie dafür geben können, dass die hier beschriebenen Wirkungen, Nebenwirkungen und Gefahren vollständig und immer zutreffend sind. Wir versuchen dich bestmöglich zu informieren, damit du nicht auf irreführende und/oder falsche Aussagen hereinfällst. Denn H4 CBD ist beispielsweise NICHT 100 mal stärker als CBD. Und dennoch spielt die Zahl 100 eine wichtige Rolle, wie du gleich erfahren wirst.

Inhaltsverzeichnis
Was ist H4CBD?

Was ist H4CBD?

H4CBD steht als Abkürzung für das Cannabinoid und CBD-Derivat “Tetrahydrocannibidiol”,  welches 1940 erstmals aus Cannabidiol synthetisiert wurde, angeblich 100-mal stärker als CBD wirkt und dabei sogar ähnlich high wie HHC machen soll.

Wir können also zunächsteinmal festhalten, dass H4CBD – manchmal auch “Hexyl-Cannabidiol” oder “hydriertes CBD” genannt – ein Cannabinoid ist. Cannabinoide können in Endocannabinoide und Phytocannabinoide unterteilt werden. Endocannabinoide werden vom Körper selbst produziert, wohingegen Phytocannabinoide meist aus der Cannabispflanze stammen oder synthetisch hergestellt werden.

Die bekanntesten Phytocannabinoide sind CBG, THC und CBD, wobei auch HHC immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Endocannabinoide und Phytocannabinoide entfalten über das menschliche Endocannabinoid System ihre Wirkung. Dieses körpereigene System besteht aus unterschiedlichen Rezeptortypen, die im ganzen Körper verteilt vorkommen – vermehrt auch im Gehirn.

H4CBD ist nun ein ganz besonderer Fall, da es weder Endocannabinoid, noch Phytocannabinoid ist. Es ist aber auch kein rein synthetisches Cannabinoid (Cannabinoidmimetika) wie du es vielleicht von gefährlichen und illegalen “Kräutermischungen” kennst.

CBD-Derivat: Was ist ein Cannabinoid-Derivat?

Als Derivate werden in der Chemie Stoffe bezeichnet, die an Stelle eines H-Atoms ein anderes Atom oder sogar eine ganze Atomgruppe besitzen. Ebenfalls als Derivat werden Stoffe bezeichnet, denen ein oder mehrere Atome/Atomgruppen entfernt oder hinzugefügt wurden.[1]

Von Cannabinoiden – insbesondere von THC – lassen sich zahlreiche Derivate ableiten. Die vermutlich bekanntesten THC-Derivate sind HHC und 11-Hydroxy-THC.

11-Hydroxy-THC entsteht dabei vornehmlich wenn THC oral eingenommen, beispielsweise in Form von Edibles, und im Körper verstoffwechselt wird. Dabei wirkt 11-Hydroxy-THC wesentlich stärker und länger als THC, weshalb sich die Haschkekse Wirkung erheblich von der Cannabis Wirkung beim Kiffen unterscheidet.

Ein anderes bekanntes Cannabinoid-Derivat, neben dem CBD-Derivat H4-CBD, ist HHC. Wir werden auf dieses Cannabinoid-Derivat im Verlaufe des Textes noch weitere eingehen, insbesondere wenn wir den Vergleich anstellen: H4CBD vs. HHC.

An dieser Stelle möchten wir festhalten, dass es sich bei einem Cannabinoid-Derivat entweder um ein natürliches Cannabinoid handelt, wie bei 11-Hydroxy-THC, oder um voll- bzw. halb-synthetische Cannabinoide, wie bei HHC und H4CBD.

Die Herstellung eines Derivates bezeichnet man übrigens als Derivatisierung. Im Falle der H4CBD Herstellung spricht man auch von Hydrierung. H4CBD kommt natürlicherweise nicht im Cannabis vor und kann daher nicht wie CBD einfach extrahiert werden.

H4CBD Strukturformel und korrekte Bezeichnung

Bevor wir uns damit beschäftigen, wie H4CBD wirkt, möchten wir uns kurz dessen korrekter Nomenklatur widmen. Denn H4 CBD wird häufig als hydriertes CBD bezeichnet, was für Missverständnisse sorgen kann, da es noch andere hydrierte Formen von CBD gibt, wie beispielsweise H2CBD. Daher wäre eine treffendere Bezeichnung Tetrahydrocannibidiol oder CyclohexylCBD. Übrigens lautet die Summenformel C21H34O2.

Als chemische Verbindung wurde H4CBD in einige freie Datenbanken aufgenommen, was ebenfalls eine eindeutige Identifizierung ermöglicht, ebenso die Nomenklatur nach IUPAC:

  • IUPAC: 2-(2-Isopropyl-5-methylcyclohexyl)-5-pentylbenzol-1,3-diol
  • PubChem CID: 616324
  • ChemSpider: 535647

Im folgenden ein Bild der H4-CBD Strukturformel:

H4CBD Strukturformel
H4CBD Strukturformel

H4CBD Wirkung auf die CB-Rezeptoren

Die meisten Cannabinoide wirken auf die zwei bekannten Rezeptortypen CB1 und CB2. THC wirkt eher auf CB1-Rezeptoren und CBD auf CB2-Rezeptoren. Entsprechend unterschiedlich – und fast gegensätzlich – kann die Wirkung ausfallen.

Im Falle von H4CBD haben Wissenschaftler festgestellt, dass es trotz struktureller Ähnlichkeit zu CBD, vermehrt auch auf CB1-Rezeptoren wirkt.[2] und [3] Um genau zu sein, soll die Affinität zu CB1-Rezeptoren den Faktor 100 betragen, weshalb manche Quellen behaupten, H4CBD wirke 100 mal so stark wie CBD. Dabei ist die Aussage leicht irreführend, denn die für Patienten relevante CBD Wirkung wird über CB2-Rezeptoren vermittelt.

Was das alles für dich bedeutet, erfährst du in einem extra Beitrag zur H4CBD Wirkung.

H4CBD High – wirkt H4CBD psychoaktiv?

Falls du aufmerksam gelesen hast, fragst du dich jetzt vielleicht: Macht H4CBD high? Schließlich wirkt H4CBD ja vermehrt auf CB1-Rezeptoren, also genau die gleichen Cannabinoid-Rezeptoren, über die THC seine Wirkung entfaltet. Die Antwort ist ja, H4 CBD kann vermutlich high machen. Und dennoch lässt sich ein mögliches H4CBD High oder Rauschzustand nicht mit THC vergleichen. Der Faktor 100 scheint zunächst viel. Aber um es etwas überspitzt zu formulieren: Was ist das 100-fache von wenig? Immer noch wenig oder schon etwas mehr?

Die Frage der Legalität: Ist H4CBD legal?

Kann H4CBD legal sein, wenn es psychoaktiv wirkt? Und wie sieht es mit dem Autofahren oder einem möglichen Drogentest aus?
Zunächst einmal scheint – nach unserem aktuellen Kenntnisstand – H4CBD legal zu sein, weil es weder im Betäubungsmittelgesetz (BtMG) noch im Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetzt (NpSG) erwähnt wird. Warum du H4CBD dennoch nicht konsumieren solltest und es in den meisten Fällen als Aromaöl, Lufterfrischer oder ähnliches verkauft wird, erfährst du bald hier: H4CBD legal.

H4CBD Drogentest – H4CBD und Autofahren?

Wir würden dir davon abraten, nach dem Konsum von H4CBD mit dem Auto zu fahren, da H4CBD vermutlich psychoaktiv wirkt und deine Fahrtauglichkeit einschränkt. Dabei spielt es keine Rolle, ob H4CBD im Drogentest nachweisbar ist oder nicht, denn nach deutschem Recht begeht man eine Straftat, wenn man berauscht mit dem Auto fährt. Dazu steht im Strafgesetzbuch:

Wer im Straßenverkehr ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.[4]

Ist H4CBD nachweisbar?

Heutzutage kann man vermutlich so ziemlich alles im Körper nachweisen, wenn man danach sucht. Zum jetzigen Zeitpunkt werden aber vermutlich die wenigsten – oder gar keine – Drogentests nach H4CBD oder dessen Abbauprodukte suchen. Wir können aber auch nicht ausschließen, dass bei der Metabolisierung von H4 CBD nicht vielleicht doch ähnliche Abbauprodukte wie bei der Verstoffwechslung von THC entstehen. Wir würden unseren Führerschein auf jeden Fall nicht darauf wetten, dass H4CBD in einem Drogentest nicht nachweisbar ist.

Ist H4CBD synthetisch oder natürlich?

Wir werden bald einen eigenen Beitrag zur H4CBD Herstellung erstellen. Vorweg können wir dir bereits verraten, dass H4CBD natürlicherweise nicht im Cannabis vorkommt, sondern mittels Hydrierung erzeugt wird. Man kann daher sagen, dass H4CBD synthetisch ist bzw. es sich bei H4-CBD um ein halb-synthetisches Cannabinoid und ein CBD-Derivat handelt, welches mittels chemischer Verfahren im Labor hergestellt wird. Falls du nicht abwarten kannst und dich nun fragst, was es mit der Hydrierung auf sich hat, gibt dieser Artikel einen Vorgeschmack: HHC Herstellung.

H4CBD vs. HHC – Ist H4-CBD die neue HHC Alternative?

Mit Vergleichen zwischen Cannabinoiden ist das immer so eine Sache, vor allem dann, wenn beide Cannabinoide kaum erforscht sind, so wie im Falle von H4CBD und HHC. Für manche H4CBD-Hersteller und -Händler ist H4CBD sicherlich eine Alternative zu HHC, aber das hat weniger mit der Wirkung zu tun. Vielmehr eröffnen sich für Händler mit H4CBD neue Verkaufsmöglichkeiten. Mehr dazu erfährst du hier: H4CBD vs. HHC.

H4CBD vs CBD – H4CBD der große Bruder von CBD?

H4-CBD wird gerne als großer Bruder von CBD bezeichnet. Allerdings muss man mit solchen Vergleichen und Analogien vorsichtig sein. Bezieht man sich allein auf die H4CBD Wirkung, so mag der Vergleich treffend sein, denn vermutlich wirkt H4CBD stärker auf CB2-Rezeptoren als es CBD tut. Andererseits ist die Bezeichnung Bruder leicht irreführend, denn trotz der strukturellen Ähnlichkeit stammen die zwei Cannabinoide nicht von der gleichen Mutter ab. CBD wird aus der Cannabispflanze extrahiert, wohingegen H4CBD meist aus CBD hergestellt wird. Somit wäre H4CBD eher die kleine Tochter oder der kleine Sohn von CBD.

H4CBD vs THC – wie stark wirkt H4CBD?

Wie bereits erwähnt, wirkt H4CBD psychoaktiv, weil es, wie THC, ebenfalls auf die CB1-Rezeptoren wirkt. Im Vergleich zu CBD mag die Wirkung von H4-CBD auf CB1-Rezeptoren um ein Vielfaches höher sein, im Vergleich zu THC ist dies aber nicht der Fall. H4CBD ist damit keine THC Alternative, sondern ein ganz eigenes Cannabinoid, mit einer eigenen Wirkung.

H4CBD Dosierung – wie viel H4-CBD ist zu viel?

Die richtige H4CBD Dosierung zu finden ist keine leichte Aufgabe, zumal H4-CBD Produkte häufig mit weiteren Cannabinoiden, wie beispielsweise HHC, kombiniert werden. Aufgrund mangelnder Studien und den möglichen Gesundheitsgefahren raten wir prinzipiell vom Konsum ab. Wer dennoch H4CBD konsumieren möchte, sollte sich langsam herantasten und – falls H4CBD geraucht wird – nach jedem Zug 15 Minuten abwarten, ob die Wirkung bereits ausreichend stark ist.

H4CBD-Produkte: Von H4CBD Gummies bis H4CBD Öl

Mangelnder Studien zum Trotz, werden vielerorts H4CBD-Produkte angeboten. Besonders beliebt sind H4CBD Vape, H4CBD Blüten, H4CBD Öl und H4CBD Gummibärchen. Falls du H4CBD kaufen möchtest, informiere dich bitte zuvor über mögliche Risiken und Nebenwirkungen.

H4 CBD – Was noch kommt

Wir sind dabei, weitere Informationen über H4CBD zusammenzutragen und werden sie hier oder in eigenen Beiträgen zeitnah veröffentlichen. Fragen die uns brennend interessieren sind beispielsweise:

  • Wie finde ich die optimale H4CBD Dosierung heraus?
  • Wie ähnlich sind sich H4CBD und CBD?
  • Ist H4CBD Droge, Genussmittel oder Medikament?
  • H4CBD Bedeutung: Wofür steht die Abkürzung?
  • Gibt es weitere H4CBD Studien?
  • Was ist H4 CBD im Vergleich zu THCP und HHC?

Falls du auch noch Fragen hast, hinterlasse uns gerne einen Kommentar!

Wir helfen, Klarheit zu schaffen!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was sind hydrierte Cannabinoide?

Ein hydriertes Cannabinoid ist ein Cannabinoid, das durch Hydrierung mit Wasserstoffatomen behandelt wurde. Dieser Prozess erhöht in der Regel die Potenz des Cannabinoids.

Ist H4CBD synthetisch?

Ja, H4CBD ist technisch gesehen synthetisch. Es wurde jedoch nicht künstlich aus dem Nichts hergestellt oder mit komplizierten Substanzen kombiniert. Jede Veränderung an einer natürlichen Verbindung gilt jedoch als synthetische Form des Originals.

Ist H4CBD 100-mal stärker als CBD?

Die Behauptung, dass H4CBD 100-mal stärker ist als herkömmliches CBD, ist eher Hype als Tatsache. Es gibt Spekulationen, dass H4CBD im Vergleich zu CBD eine bemerkenswert erhöhte Aktivität an den CB1-Rezeptoren des Nervensystems aufweisen könnte, aber nicht an den Hauptzielen von herkömmlichem CBD.

Macht H4CBD high?

Es wäre nicht ganz korrekt zu sagen, dass H4CBD einen "High"-Effekt verursacht. Dennoch erzeugt dieses Cannabinoid nicht die üblichen Effekte, die man mit CBD in Verbindung bringt. Es scheint, dass H4CBD eine große Dosis CBD mit einer kleinen Dosis THC kombiniert.

Ist H4CBD dasselbe wie HHC?

Nein, H4CBD und HHC sind unterschiedlich. Aufgrund ihrer Herkunft kann man die beiden Cannabinoide leicht verwechseln. H4CBD ist eine hydrierte Form von CBD, während HHC eine hydrierte Form von THC ist.

Gibt es Cannabis- oder Hanfsorten mit H4CBD?

Nein, es gibt keine Cannabis- oder Hanfsorten, die H4CBD enthalten, da dieses Cannabinoid nicht natürlicherweise vorkommt. Da es nicht möglich ist, natürliches H4CBD zu extrahieren, kann dieses Cannabinoid nur künstlich hergestellt werden.

Welche Art von H4CBD-Produkt ist am besten?

Benutzer bevorzugen bisher hauptsächlich H4CBD-E-Zigaretten und Gummibärchen. Andere Produkte wie Kapseln, Tabletten und Topicals werden ebenfalls immer beliebter.

Welche gängigen Effekte hat H4CBD?

Bisherige Erkenntnisse deuten darauf hin, dass H4CBD ähnliche Effekte wie CBD hat, möglicherweise mit stärkerer Wirkung auf bestimmte Neurorezeptoren.

Was ist H4CBD-Destillat?

H4CBD-Destillat besteht aus H4CBD und einem "entfremdeten" Hanfdestillat, aus dem andere Cannabinoide entfernt wurden. Es handelt sich um ein synthetisches Produkt, obwohl das Haupt-Cannabinoid synthetisch ist.

Was ist der Unterschied zwischen CBD und H4CBD?

Der Hauptunterschied besteht darin, dass CBD natürlich ist und H4CBD nicht. Wir wissen jedoch immer noch weniger über H4CBD als über herkömmliches CBD.

H4CBD-Gummibärchen vs. H4CBD-Tinkturen?

H4CBD-Tinkturen sind wahrscheinlich natürlicher, während H4CBD-Gummibärchen möglicherweise besser schmecken oder einfacher anzuwenden sind. Gründliche Recherche ist ratsam, da der Markt noch im Aufbau ist.

Quellenverzeichnis

  1. https://www.chemie.de/lexikon/Derivat_%28Chemie%29.html
  2. Ben-Shabat S, Hanus LO, Katzavian G, Gallily R. New cannabidiol derivatives: synthesis, binding to cannabinoid receptor, and evaluation of their antiinflammatory activity. J Med Chem. 2006 Feb 9;49(3):1113-7. doi: 10.1021/jm050709m. PMID: 16451075.
  3. Morales P, Reggio PH, Jagerovic N. An Overview on Medicinal Chemistry of Synthetic and Natural Derivatives of Cannabidiol. Front Pharmacol. 2017 Jun 28;8:422. doi: 10.3389/fphar.2017.00422. PMID: 28701957; PMCID: PMC5487438.
  4. https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__315c.html
Kris Pribicevic
Kris Pribicevic ist ein renommierter CBD-Experte mit hunderten veröffentlichten Artikeln zu CBD & Cannabis. Als anerkannte Autorität in Deutschland ist er eine treibende Kraft in der Branche.
  • E-mail schreiben
  • Anrufen
  • LinkedIn
  • Youtube
Top H4CBD-Anbieter mit Bestbewertungen!
Happy420 - Markenshop
Happy420
  • Breites Sortiment an Samen, Blüten, Vapes, uvm.
  • Exklusive Angebote & Sparpreise
  • Premium CBD- und 10-OH-HHC-Produkten
Flower Power - Markenshop
Flower Power
  • Berauschende Rabatte auf Spar-Sets
  • Blüten mit 20-55% HHC-Gehalt
  • Saftig & intensiv: Sinnesorgasmus garantiert
Cannabuben - Markenshop
Cannabuben
  • Berauschende Rabatte: Bis zu -50% sparen
  • Riesige HHC- & THCP-Produktauswahl
  • Saftig & intensiv: Sinnesorgasmus garantiert
Beliebte Produktkategorien
Mehr Themenbereiche erkunden
Kris Pribicevic
Kris Pribicevic ist ein renommierter CBD-Experte mit hunderten veröffentlichten Artikeln zu CBD & Cannabis. Als anerkannte Autorität in Deutschland ist er eine treibende Kraft in der Branche.
  • E-mail schreiben
  • Anrufen
  • LinkedIn
  • Youtube