X
Neukunden sparen bis 15€Rabatt sichern!
5 Min. Lesezeit
39.983 mal gelesen

Nach dem Konsum von CBD Autofahren [2021] – Ist CBD im Straßenverkehr legal?

Nach dem Konsum von CBD Autofahren ist in 2021 legal, da CBD überwiegend als Nahrungsergänzung deklariert ist. Das natürliche Hanf-Extrakt fällt in Europa nicht unter das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) und ermöglicht daher einen legalen Gebrauch in Deutschland und somit auch das Autofahren auf CBD. CBD Produkte sagt man einige positive Eigenschaften nach. THC und CBD dürfen keineswegs miteinander verglichen werden, da die Wirkweisen im wahrsten Sinne konträr zueinander sind. Die CBD Öl Wirkung beim Autofahren spiegelt nicht die des Rauchens eines „Gras Joints“ mit THC beim Autofahren wider. Dennoch wird CBD aus der Cannabis-Pflanze gewonnen, aber was bedeutet das nun im Straßenverkehr und kann CBD im Blut beim Autofahren von der Polizei nachgewiesen werden?

Autofahren trotz CBD – Kann der Führerschein entzogen werden?

Die Antwort darauf ist ein ganz klares – NEIN! Das Autofahren nach CBD Konsum ist vollkommen unproblematisch, da es sich bei Cannabidiol (CBD) um einen legalen Pflanzenstoff handelt. Der größte Unterschied zu dem bekannten THC ist die nicht psychoaktive Wirkung von CBD und dass es kein „Highgefühl“ verursacht. Diese Tatsache verdeutlicht: auf CBD darf man Autofahren, bei Cannabis und THC hingegen nicht. Das Fahrverbot hat aufgrund der psychoaktiven Effekte des THC seine Berechtigung.

CBD Autofahren

Nach der Einnahme von CBD ist das Autofahren erlaubt.

CBD ist vielmehr der Gegenspieler zu THC. Dies bedeutet, dass CBD der Wirkung von THC entgegenwirken und somit die psychoaktive Wirkung abschwächen kann. Dieser Effekt kann auch nicht dazu führen, dass man in irgendeiner Weise die Kontrolle über seinen Organismus oder eben in diesem Falle, die Fahrtüchtigkeit nach der Einnahme von CBD beim Autofahren, verlieren würde. Bei vielen anderen verschreibungspflichtigen Medikamenten kann dies hingegen sehr wohl der Fall sein. Der Führerschein ist also nicht in Gefahr wenn Sie einmalig oder nach längerem Konsum von CBD Öl Autofahren oder sogar mit CBD Zigaretten Autofahren. Es ist ebenfalls irrelevant, welche Dosis eingenommen wird. CBD Öle haben keine nachweislich beeinträchtigenden Nebenwirkungen im Organismus.

Autofahren trotz CBD - Kann der Führerschein entzogen werden

Der Führerschein kann bei Autofahren nach CBD Konsum nicht entzogen werden.

CBD Gras und Autofahren – CBD Produkte können einen sehr geringen Anteil THC enthalten

Es ist grundlegend wichtig zu wissen, dass CBD Produkte in Deutschland einen THC-Anteil von 0,2% nicht überschreiten dürfen. Demzufolge enthalten einige CBD Produkte einen sehr geringen Anteil an THC. Dies zeugt aber nicht von schlechter Qualität oder Verunreinigungen, ganz im Gegenteil. Dies ist meist ein Indiz für ein sehr hochwertiges CBD Produkt. Was heißt dies nun aber für einen Drogentest oder Urintest? Sollte man regelmäßig mit CBD Produkten Autofahren, ist es ratsam auf THC-freie CBD Produkte zu achten und diese anzuwenden.

Beispiel: THC-Gehalt bei 2.000MG CBD

Bei einer täglichen Einnahme von 2.000 Milligramm CBD Hanföl, welches THC beinhaltet, kann es zu einer Ansammlung zwischen 2-5 Milligramm THC kommen. Eine negative CBD Wirkung beim Auto fahren auf die Fahrtüchtigkeit oder Ähnliches wäre hier ebenfalls nicht gegeben. Ein THC Drogentest der Polizei (Blut oder Urin) kann an dieser Stelle aber dennoch positiv ausschlagen. Allerdings sprechen wir hier von einer sehr hohen Menge, die ein Konsument täglich einnehmen müsste um nicht mehr auf CBD legal Autofahren zu dürfen. Das Resultat ist aber dann ein “falsches positives” Ergebnis, welches im weiteren Verlauf zu einem Massenspektrometrie-Test führen würde. Diese Tests sind präziser und schließen eine erhöhte THC Aufnahme schlussendlich aus.

Gerät man dennoch in eine ungewollte Polizeikontrolle, ist die beste Vorgehensweise den Beamten gleich zu erklären, dass Autofahren mit CBD eine Regelmäßigkeit bei Ihnen ist. Das Mitführen und Konsumieren von CBD ist nicht strafbar und erklärt einen möglichen positiven Urintest. Sie werden in keinem Falle strafrechtlich verfolgt werden. Vom Autofahren mit CBD Gras raten wir Ihnen dennoch ab. CBD Cannabisblüten lassen sich nur schwer von THC-haltigen Blüten unterscheiden und würden nur zu Komplikationen, falls die CBD Blüten beim Autofahren von der Polizei entdeckt würden, führen.

CBD Gras und Autofahren

CBD Blüten lassen sich nur schwer von “psychoktivem Gras” unterscheiden.

Wie sieht es in Österreich und der Schweiz aus?

Diese Richtlinien gelten nur für Deutschland und nicht für CBD und Autofahren in Österreich und der Schweiz. In einer schweizer Studie der Universität Basel wurden die Blutwerte nach dem CBD-Konsum von CBD-Blüten untersucht. Die Blutwerte lagen in der Analyse zwischen 2.7ng/ml und 4.5ng/ml. Dieser Wert könnte in Deutschland (da über einem Wert von 1ng/ml) zur Vorlage eines medizinisch-psychologisches Gutachtens führen jedoch nicht direkt mit einem Führerscheinentzug geahndet werden.

CBD ist in den meisten Ländern Europas ohne Bedenken erhältlich, bis auf die folgenden:

  • Dänemark
  • Slowakei

CBD Drogentest der Polizei – Wird CBD im Urintest als positiv angezeigt?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei CBD um einen Pflanzenstoff der Ihnen das Autofahren nach CBD Konsum ermöglicht. Urintests sind dahingehend auch nur auf den illegalen THC-Gehalt ausgelegt. Wird man aufgefordert einen Urintest abzugeben, wird deshalb der CBD Gehalt im Drogenschnelltest der Polizei nicht angezeigt. Gesucht wird lediglich nach dem psychoaktiven illegalen THC, bzw. dem Delta-9-THC. Rechtlich gesehen darf man nach der Einnahme von CBD Autofahren und der Konsum von CBD Produkten wird nicht als Drogenkonsum betrachtet.

Häufig gestellte Fragen

Menü