Mary Jane BerlinHanfmesse 14.-16. Juni Ticket sichern!

HHC-O – Ist das HHC-Acetat lebensgefährlich?

5 Min. Lesezeit
3.611 mal gelesen

HHC-O ist ein Acetat und steht damit im Verdacht, schwere Gesundheitsschäden zu verursachen. In den USA werden Vaping-Produkte mit Acetaten sogar mit zahlreichen Todesfällen in Verbindung gebracht.

In unserem großen Ratgeber Was ist HHC? haben wir viele Fragen rund um das halbsynthetische Cannabinoid Hexahydrocannabinol für dich beantwortet. In diesem Beitrag geht es speziell um HHC-Acetat und warum du keine Produkte mit HHC-O kaufen solltest.

Top HHC-Anbieter mit Bestbewertungen!
Happy420 - Markenshop
Happy420
  • Bis 57% Rabatt auf angesagte HHC-Produkte
  • Vapes & Hash mit bis zu 96% HHC
  • Breites Sortiment an CBD- und HHC-Produkten
Flower Power - Markenshop
Flower Power
  • Berauschende Rabatte auf Spar-Sets
  • Blüten mit 20-55% HHC-Gehalt
  • Saftig & intensiv: Sinnesorgasmus garantiert
Wake & Bake - Markenshop
Wake and Bake
  • Bis 18% Rabatt auf HHC-Liquid Sets
  • 10% Extra-Rabatt auf HHC Hash
  • Erkunde erstklassige Liquid-Aromen
Zum Angebot
10% Rabatt auf Hash:
hash10
Das Wichtigste in Kürze
  • Direkt zur HHC Produktübersicht
  • HHC-O ist ein Acetat und wird vor allem in Vaping-Produkte verwendet
  • Acetate stehen im Verdacht schwere Gesundheitsschäden zu verursachen
  • Das Risiko für die Gesundheit geht auch von Cannabinoid-Acetaten aus
Inhaltsverzeichnis
HHC-O

Was ist HHC-O?

HHC-O wird von manchen Autoren zu den Cannabinoiden gezählt, jedoch kommt es nicht in der Cannabispflanze vor, sondern wird im Labor hergestellt.

Die zur HHCO-Herstellung nötige Reaktion nennt sich Acetylierung und erfolgt – mit HHC als Ausgangsstoff – unter Zuhilfenahme von Essigsäureanhydrid.

Bei HHC-O oder HHC-Acetat handelt es sich also um eine modifizierte Version der bekannten HHC Cannabinoide. HHC Produkte erfreuen sich großer Beliebtheit, sind aufgrund ihrer psychotropen Wirkung aber stark umstritten.

Aus welchem Grund sollte nun jemand HHC in ein Acetat umwandeln?

HHC-O Wirkung – warum überhaupt HHC-Acetat?

Die Acetatgruppe, die beispielsweise in vielen Vapes mit Delta 8 verwendet wird, erleichtert das Überwinden der Blut-Hirn-Schranke und erhöht die Potenz der entsprechenden Produkte und somit auch die HHC Wirkung.

Auch im Falle von HHC-O berichten Konsumenten von einer stärkeren Wirkung und manche Hersteller raten ihren Kunden sogar ganz bewusst zu HHC-O-Produkten im Falle einer vorhandenen HHC Toleranz.

Robert Strongin, auf dessen Studie an der Portland State University wir später noch eingehen werden, vergleicht die chemische Reaktion bei der Cannabinoid-Acetat-Herstellung mit der Umwandlung von Morphin in Heroin.[1]

Damit ist natürlich nicht gemeint, dass die HHC-O Wirkung in irgendeiner Form vergleichbar mit Heroin ist, aber dennoch sind Cannabinoid-Acetate deutlich gesundheitsschädlicher als natürliche Cannabisprodukte.

Gesundheitsschädliche Cannabinoid-Acetate

Bereits 2019 fand eine Studie heraus, dass Vitamin-E-Acetat, wie man es in vielen E-Zigaretten findet, potentiell gesundheitsschädlich ist, wenn es erhitzt wird. Denn beim Verdampfen bildet sich toxisches Keten. Keten-Gas wird in den USA mit einer Erkrankung in Zusammenhang gebracht, die den Namen vaping-related illness (EVALI) trägt und verantwortlich ist für fast 3.000 Krankenhausaufenthalten und 68 Todesfälle (Stand Februar 2020).[2],[3]

Das Problem: Vitamin-E-Acetat teilt sich viele chemische Gemeinsamkeiten mit den neuartigen Cannabinoid-Acetaten, wie beispielsweise in Produkten mit Delta 8 THC Acetat.

HHC-O Vape: Darum ist das HHC Acetat so gefährlich

Eine neue Studie der Portland State University, die 2022 in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift Chemical Research and Toxicology veröffentlicht wurde, fand nun heraus, dass sich toxisches Keten-Gas auch dann bildet, wenn Cannabinoid-Acetate unter “Vaping-Bedingungen” erhitzt werden und zwar schon bei viel geringeren Temperaturen als zunächst angenommen.[4]

Hinzu kommt, dass sich bereits bei einem Zug (“puff”) am Vape Konzentrationen an Keten bilden, die bekanntermaßen gesundheitsschädlich sind. Da Konsumenten in der Regel mehr als nur einen Zug inhalieren, sind die möglichen Gesundheitsgefahren und -schäden beachtlich.

Kaelas Munger, der an der Studie mitgearbeitet hat, sagt dazu: “The thing we’re most concerned about is prolonged exposure, we don’t know what that is. That’s why papers like ours are needed. Otherwise people would be exposed to this really toxic substance and it’s really impossible to look for the evidence.”

HHCO Produkte: Von HHC-O Blüten bis HHC-O Destillat

Inzwischen gibt es viele Hersteller und Anbieter von HHC-O Produkten und man kann von HHC-O Blüten, über HHC-O Vape, bis hin zu HHC-O Destillat alle möglichen Produkte mit HHC-O kaufen. Besonders perfide: Manche Verkäufer deklarieren es nicht, wenn ihre HHC-Produkte auch HHC-O enthalten. Daher sollte man prinzipiell keine Produkte unseriöser Hersteller kaufen.

Unterschied zwischen HHC und HHC-O Acetat

Die HHC und HHC-O miteinander zu vergleichen ist nicht leicht und dennoch werden wir regelmäßig gefragt: Was ist der Unterschied zwischen HHC und HHC-O?

Zur Wirkung lässt sich sagen, dass HHC-O ca. 1,5-mal so stark wirkt wie HHC. Zumindest findet man entsprechende Angabe bei Herstellern und auch in manchen Erfahrungsberichten. Schließlich liegt der größte Unterschied in der chemischen Struktur der beiden Stoffe, die zwar eine ähnliche Wirkung erzielen, jedoch sehr unterschiedliche Nebenwirkungen verursachen können.

Fazit: Besser keine Produkte mit HHC-O kaufen!

Aufgrund der bedenklichen Studienergebnisse sollte man sich besser keine Produkte mit HHC-O kaufen. Insbesondere von HHC-O Produkten die erhitzt werden, wie HHC-O Blüten und HHC-O Vape, gehen aufgrund der Bildung von Keten eine erhöhte Gefahr für die Gesundheit aus.

Wir helfen, Klarheit zu schaffen!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Acetat?

Die Salze und Ester der Essigsäure werden als Acetate bezeichnet.

Warum sollte ich kein HHCO kaufen?

Bei HHCO handelt es sich um ein Acetat, bei dessen Erhitzung womöglich toxisches Keten entsteht.

Quellenverzeichnis

Marius Lika
Marius Lika ist erfahrener Autor mit zahlreichen Veröffentlichungen zum Thema Cannabis. Seine Expertise im Bereich Cannabinoide, Psychedelika und Pflanzenheilkunde stellt er in seinen Artikeln regelmäßig unter Beweis.
  • E-mail schreiben
  • LinkedIn
  • Youtube

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Beliebte Produktkategorien
Das könnte dich auch interessieren!
Mehr Themenbereiche erkunden
Marius Lika
Marius Lika ist erfahrener Autor mit zahlreichen Veröffentlichungen zum Thema Cannabis. Seine Expertise im Bereich Cannabinoide, Psychedelika und Pflanzenheilkunde stellt er in seinen Artikeln regelmäßig unter Beweis.
  • E-mail schreiben
  • LinkedIn
  • Youtube