1. Start
  2. CBD Anwendung
  3. CBD bei Neurodermitis

CBD bei Neurodermitis

Für eine lebendige und geschmeidige Haut.

CBD bei Neurodermitis kaufen
CBD bei Neurodermitis kaufen

CBD bei Neurodermitis kaufen - hilft CBD gegen den Juckreiz?

Der Hype um CBD lässt nicht nach. Neben vielen Anwendungsbereichen – von Verspannungen bis Regelschmerzen – ist er jetzt auch in der Kosmetikindustrie angekommen.

Dabei erhofft man sich nicht nur eine positive Wirkung des Cannabinoids bei Falten. Zunehmend findet es auch Verwendung in Produkten gegen diverse Hauterkrankungen. So gibt es inzwischen CBD-haltige Cremes gegen AkneSchuppenflechte und eben auch Neurodermitis.

Wir bei CBD-DEAL24 haben für Sie alles Wichtige zum Thema Neurodermitis zusammengefasst. Neben

Hauterkrankung Neurodermitis

Bei Neurodermitis handelt es sich um eine entzündliche, aber nicht ansteckende Hauterkrankung. Sie zählt wie der Heuschnupfen oder das Asthma bronchiale zu den atopischen Erkrankungen. Damit hat sie eine starke genetische Komponente.
In der Regel tritt die Neurodermitis schon in sehr jungen Jahren auf. Charakteristisch ist eine trockene und häufig stark juckende Haut. Im Verlauf treten schubweise wiederkehrende Entzündungen auf – meist als Reaktion auf diverse Umwelteinflüsse.

Der Körper reagiert auf diese zumeist harmlosen Reize mit einer überschießenden Immunantwort. Es kommt zu einer vermehrten Bildung von Immunglobuline, was in der Folge die typischen Symptome hervorruft. Der Auslöser für diese Hauterkrankung ist also eine genetische Veranlagung, die zu einer Überreaktion des Immunsystems auf bestimmte Stoffe führt.

Was ist Neurodermitis?
Wie wirkt CBD bei Neurodermitis?

Wirkung von CBD bei Neurodermitis

CBD wirkt in erster Linie über das körpereigene Endocannabinoid-System (ECS). Dieses reguliert verschiedene Prozesse im Körper, wie beispielsweise das Immunsystem, die Schmerzwahrnehmung und Entzündungsprozesse.

Ob CBD damit auch eine Neurodermitis positiv beeinflussen kann, ist nicht ganz klar. Allgemein wird angenommen, dass CBD entzündungshemmend wirkt und sich die Anwendung damit auch bei einer Neurodermitis anbietet.

Zudem kommt eine Studie (Ständer S et al., Topical cannabinoid agonists: An effective new possibility for treating chronic pruritus. 2006, Hautarzt) zu dem Schluss, dass CBD bei chronischem Juckreiz Besserung verschafft.

In der Theorie könnte CBD damit sowohl Einfluss auf die Ursache (eine überschießende Immunreaktion) haben, als auch auf die Symptome (eine entzündete, juckende Haut). Leider fehlen hierzu aussagekräftige Studien. Zahlreiche Erfahrungsberichte machen aber Hoffnung, dass eine positive Wirkung von CBD bei Neurodermitis eventuell noch wissenschaftlich belegt werden kann.

Hilfreiche Tipps gegen Neurodermitis und trockene Haut

Wie bereits gesagt spielen neben der genetischen Veranlagung vor allem Umweltfaktoren eine Rolle, da sie die Krankheitsschübe auslösen. Viele Betroffene stellen erst mit der Zeit fest, auf welche Stoffe ihr Immunsystem reagiert. Es bietet sich daher an, schon beim ersten Auftreten der Krankheit einen Test auf diverse Unverträglichkeiten zu machen und diese Stoffe dann zu meiden. Jedoch sind nicht immer Chemikalien oder Lebensmittel Verursacher, auch Stress kann eine Verschlimmerung der Symptome hervorrufen.

Bereitet ein Ekzem bereits Beschwerden, wird vom Arzt häufig eine Cortisonsalbe verschrieben. Meistens sorgt Cortison schnell für eine Linderung der Symptome, da es stark entzündungshemmend wirkt. Leider kann Cortison bei häufiger Verwendung zu mehr oder weniger schweren Nebenwirkungen führen.

Ansonsten sollte man die Haut mit reichlich Feuchtigkeit versorgen. Dadurch kann meist eine Linderung der Symptome erzielt und die Wahrscheinlichkeit des Auftretens weiterer Schübe reduziert werden. Wichtig ist dabei auf Produkte zu setzen, die wenig künstliche Zusatzstoffe enthalten. Auch zu heißes Baden oder Duschen sollte vermieden werden.

Hilfreiche Tipps gegen Neurodermitis und trockene Haut
Beliebte CBD Anwendungen

Entdecken Sie weitere beliebte CBD-Anwendungen

Die Nachfrage nach Cannabidiol lässt nicht nach und die vielen Anwendungsbereiche sind verblüffend. So gibt es für zahlreiche spezifische Anwendungsbereiche speziell entwickelte Produkte.

Bei CBD-DEAL24 – Ihrem Experten, finden Sie viele weitere beliebte CBD-Anwendungen. Entdecken Sie diese jetzt!

Wir helfen, Klarheit zu schaffen!

Häufig gestellte Fragen

Wie kann man CBD für Neurodermitis verwenden?

Am besten eignen sich speziell für diesen Zweck hergestellte Produkte. CBD-haltige Cremes und Salben enthalten meist zusätzlich pflegende, entzündungshemmende oder feuchtigkeitsspendende Stoffe. Einige Anwender berichten davon, dass sie CBD-haltige Pflegeprodukte erfolgreich mit der Einnahme von CBD Öl kombinieren.

Wieso ist CBD gut für die Haut?

Bislang gibt es nur wenige Studien, die sich mit diesem Thema beschäftigt haben. Erste Ergebnisse – sowie Erfahrungsberichte – sind jedoch vielversprechend. Inzwischen gibt es einige CBD-haltige Pflegeprodukte, die in Kombination mit weiteren Inhaltsstoffen bei diversen Hautproblemen zum Einsatz kommen (Akne, Schuppenflechte, Falten).

Wie wirkt sich Hanföl auf die Haut aus?

Wir empfehlen die Verwendung CBD-haltiger Cremes und Salben anstatt reinen Hanföls. Diese Produkte sind besser auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt und enthalten meist weitere schützende und pflegende Inhaltsstoffe.
Disclaimer
Haftungsausschluss
0
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer
Gutscheincode eingeben