Mary Jane BerlinHanfmesse 14.-16. Juni Ticket sichern!
  1. Start
  2. Cannabis
  3. Cannabis konsumieren
  4. Kiffen
  5. Was ist ein Grinder?

Was ist ein Grinder?

3 Min. Lesezeit
4.438 mal gelesen

Mit einem Grinder oder Gras Grinder kann man Gras klein machen, um zu  kiffen. Wer also häufiger Bong, Blunt oder Joint rauchen und nicht jedes Mal mit den Händen das Weed zerkleinern möchte, der sollte sich einen Grinder zulegen.

Ein guter Grinder hat noch einen weiteren Vorteil: Mit ihm lässt sich Kief sammeln. Möchte man einen Jibbit drehen, der es wirklich in sich hat, dann kann man einfach etwas Kief dazugeben. In unserem Artikel über Kief, erfährst du, wie es wirkt und wozu du es am besten verwenden kannst: Kief.

Welche Arten von Grindern Kief sammeln und welche nicht, wie du einen Grinder benutzt und reinigst, erfährst du in unserem Artikel. In einem eigenen Beitrag geben wir dir wertvolle Tipps zur Reinigung deines Grinders: Grinder auskochen.

Beliebte Anbieter!
Knaller HHC-Knospen
Flower Power Cali Jokerz HHC Blüten 32%
Flower Power
4.77
4,75 Sterne Bewertung
  • Berauschende Rabatte auf Spar-Sets
  • Blüten mit 20-55% HHC-Gehalt
  • Saftig & intensiv: Sinnesorgasmus garantiert
Zum Angebot
10% Rabattcode
cbddeal10
Top Qualität
happy420 HHC Kartusche Deluxe Bubba Berry
Happy420
4.87
5 Sterne Bewertung
  • Bis 57% Rabatt auf angesagte HHC-Produkte
  • Vapes & Hash mit bis zu 96% HHC
  • Breites Sortiment an CBD- und HHC-Produkten
Zum Angebot
10% Rabattcode
cbddeal10
Top Anbieter
Cannabuben Wedding Cake HHC
Cannabuben
4.74
4,75 Sterne Bewertung
  • Berauschende Rabatte: Bis zu -50% sparen
  • Riesige HHC- & THCP-Produktauswahl
  • Saftig & intensiv: Sinnesorgasmus garantiert
Das Wichtigste in Kürze
  • Direkt zu den Produktempfehlungen
  • Ein Grinder dient dem Zerkleinern von Cannabis.
  • Es gibt sie in verschiedenen Typen, Materialien und Größen.
  • Sie eignen sich gut, um Kief darin zu sammeln.
Inhaltsverzeichnis
Grinder

Warum braucht man einen Grinder für Cannabis?

Ein Grinder ist eine Mühle, mit deren Hilfe man Cannabis in gleichmäßig kleine Stücke zerkleinern kann. Gras wird üblicherweise für das Drehen von Joints, Blunts und Spliffs zerkleinert (Unterschied zwischen Joints Blunts und Spliffs) oder für die Füllung von Pfeifen und Bongs.

Auch wenn du Kräuter zerkleinern möchtest, könntest du einen Weed Grinder verwenden. Wobei der Cannabis Grinder – auch Weed Mühle genannt – aus gutem Grund diesen Namen trägt und die meisten Menschen damit Gras zerkleinern. Für Moonrocks und Hash ist er dagegen nicht geeignet.

Arten von Grindern

Grinder sind in der Regel kreisförmig, ähneln einem Eishockeypuck und lassen sich drehen. Sie können aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt werden:

  • Metall Grinder – teuer, aber haltbar
  • Keramik Grinder – sehr teuer, aber haltbar
  • Elektrische Grinder – für den durchschnittlichen Anwender der Cannabis konsumieren möchte meist unnötig
  • Plastik Grinder – billig, geht aber leicht kaputt
  • Holz Grinder – in der Regel attraktiver, aber schwer zu reinigen

Weed Grinder gibt es auch in verschiedenen Größen, in der Regel zwischen 40 und 60 mm Durchmesser. Kleinere Grinder muss man eventuell öfters Füllen und Leeren, bis man die gewünschte Menge Gras zerkleinert hat. Dafür sind sie besser für unterwegs geeignet.

Größere Grinder können auch mehrere Blüten in einer Ladung zerkleinern und haben eine größere Hebelwirkung, was das Zerkleinern erleichtert.

Die gängigste Art von Grinder ist ein vierteiliger Metallgrinder. Die vier Teile sind:

  • Deckel – mit Zähnen zum Mahlen
  • Mahlwerk – mit Zähnen zum Mahlen und Löchern, durch die das Gras fallen kann
  • Aufbewahrungskammer – in diesem dritten Fach des Grinders wird das Gras gesammelt und aufbewahrt; außerdem gibt es ein Sieb zum Filtern des Kiefs
  • Kief-Auffangbehälter – hier wird das Kief gesammelt
Was ist ein Grinder
Was ist ein Grinder?

Es gibt aber noch weitere Arten von Grindern, z.B. auch zwei-, drei- oder fünfteilige Versionen. Zwei- und dreiteilige Grinder haben keinen Kief-Fänger und verkleben leichter, weil das Kief nicht herausgefiltert wird. Fünfteilige Grinder haben entweder zwei Vorratskammern oder zwei Kief-Fänger.

Wie man einen Gras Grinder benutzt

Um einen gewöhnlichen vierteiligen Grinder zu verwenden, lege die Blüten zwischen die Zähne des Grinders, also zwischen den Deckel und das Mahlwerk. Lasse die Mitte aus, denn dort befindet sich in der Regel ein Magnet. Außerdem solltest du vor dem Grinden alle Stängel und Samen entfernen.

Zerkleinere das Ott soweit du möchtest. Nach ungefähr 10 Umdrehungen sollte der Großteil der Knospen in die Aufbewahrungskammer gefallen sein. Danach kannst du das Mahlwerk und die Aufbewahrungskammer abschrauben, um an dein Cannabis zu gelangen.

Das Sieb im dritten Fach bzw. in der Aufbewahrungskammer hält das gemahlene Cannabis zurück, so dass das Kief in den Kief-Fänger am Boden fallen kann.

In der Vorratskammer kannst du auch Gras für später aufbewahren.

Wie man Kief sammelt

Mit einem Grinder, der über einen Kieffänger verfügt, sammelt sich dein Kief ganz von alleine in der Auffangkammer. Hat sich eine größere Menge Kief angesammelt, kannst du es herausschöpfen und verwenden. Kief lässt sich am besten mit einem Kiefschaber aus dem Grinder kratzen – dieses Werkzeug sieht aus wie ein winziges Spachtelmesser, etwa so groß wie ein Fingernagel.

Wenn du genügend Kief sammelst, hast du sogar die Möglichkeit, aus dem Pollum Hash zu machen, beispielsweise Dry Sift Hash. Wer selbst Hasch herstellen möchte, kann sich im verlinkten Leitfaden darüber informieren oder einfach über folgenden Link Hasch kaufen. Die meisten Konsumenten werden jedoch ihr Kief rauchen, wobei sich ein reiner Kief Joint nicht empfiehlt.

Grinder reinigen – so geht’s!

Von Zeit zu Zeit solltest du deinen Grinder und das Grinder Sieb reinigen, weil er aufgrund von Harzen verklebt und dann schwer zu drehen ist.

Manche Konsumenten verwenden zum Reinigen ihres Grinders eine Lösung aus Isopropylalkohol und Salz. Aber auch ohne Lösung kannst du mit einer kleinen Bürste – beispielsweise einer sauberen Zahnbürste – den Grinder und das Sieb von lockeren Kief- und Harzresten befreien.

Wenn es sich nicht gerade um ein billiges Produkt aus Plastik handelt, kannst du den Grinder auskratzen. Gehe jedoch vorsichtig vor, insbesondere beim empfindlichen Sieb.

Du kannst den Grinder auch in den Gefrierschrank legen, dann lässt sich das Kief leichter abklopfen.

Bei unheilbar klebrigen Grindern ist es manchmal am besten, den Grinder ganz auszutauschen, vor allem, wenn es sich um einen billigen Grinder handelt. Vielleicht findest du unter unseren Cannabisprodukten ein passendes Exemplar für dich.

Wir helfen, Klarheit zu schaffen!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet Grinder?

Ein Grinder ist eine Cannabis Mühle, mit deren Hilfe man Weed zerkleinern kann.

Wieso Grinder benutzen?

Ein Grinder erleichtert das Zerkleinern von Cannabisblüten. Zudem kann er das stark THC-haltige Kief auffangen.

Was ist Kief?

Als Kief werden die kleinen Kristalle bezeichnet, die sich auf den Trichomen der Cannabisblüte befinden und im Grinder durch das Pollensieb fallen.

Wo kann man Grinder kaufen?

Grinder kann man in jedem Head- oder Growshop finden. Zudem bieten viele Onlineshops Cannabis Grinder an.

Disclaimer Alle hier beworbenen Cannabisartikel dienen ausschließlich der Weiterverarbeitung oder als Duftaroma und sind nicht zum Konsumieren geeignet.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Beliebte Produktkategorien
Das könnte dich auch interessieren!
Mehr Themenbereiche erkunden