Cali Weed – Topshelf Gras aus den USA

8 Min. Lesezeit
14.084 mal gelesen

Die Bezeichnung Cali Weed steht für eine Gruppe bestimmter Cannabissorten aus Kalifornien, die sich nicht nur in den USA großer Beliebtheit erfreuen – und denen ein großer Ruf vorauseilt. Kein Wunder also, dass Konsumenten einen stolzen Preis zahlen müssen, wenn sie dieses besondere Weed genießen wollen. Doch ist der Hype um die Cannabisblüten aus Kalifornien wirklich gerechtfertigt – oder nicht? In diesem Artikel finden wir es für dich heraus.

Beliebte Marken und Kategorien
THC-Samen für deinen Anbau
Cannabis Samen - Menü
Cannabis Samen
  • Erstklassige Samen für deinen Anbau
  • Große Auswahl feminisierter Samen
  • Potente Autoflower-Samen für Beginner
Cannabis Stecklinge - Menü
Cannabis Stecklinge
  • Schnellerer Start
  • Garantierte Weiblichkeit
  • Genetische Konsistenz
Growbox Komplettset - Menü
Growbox Komplettset
  • Super Preis-Leistung
  • Mit Growbox, LED & Abluft
  • Ideal für Einsteiger
Cannabis Erde - Menü
Cannabis Erde
  • Premium Cannabis Erde
  • Biologisch & organisch
  • Für einen gesunden Anbau
Das Wichtigste in Kürze
  • Cali Weed erfreut sich immer größerer Beliebtheit.
  • Das kalifornische Ott verspricht eine sehr hohe Qualität und tolle Aromen.
  • Für viele Konsumenten besonders interessant: der ebenfalls hohe THC-Gehalt.
Inhaltsverzeichnis
Cali Weed - Topshelf Gras aus den USA

Was ist Cali Weed?

Als Erstes sollten wir uns einmal anschauen, was genau hinter der Bezeichnung Cali Weed steckt: Bekanntermaßen ist Kalifornien seit der Legalisierung von Cannabis für den Freizeitgebrauch im Jahr 2018 ein echtes Eldorado für Weed-Enthusiasten aus aller Welt.

Dass Cali Weed für seine besondere Qualität weltberühmt ist, ist kein Zufall: Denn viele Anbieter haben verstanden, dass der legale Verkauf von Cannabisblüten ein florierendes Geschäft ist, in dem sehr viel Geld steckt. Dies sorgt dafür, dass die Züchter viel Arbeit in fortschrittliche Anbaumethoden investieren und immer wieder mit exotischen Weed Sorten und Hybriden experimentieren, um die besten Sorten zu kreieren und zu züchten.

Eine der Haupteigenschaften von Cali Weed ist der hohe THC-Gehalt der Sorten, der meistens bei 20 bis 30 Prozent liegt und das kalifornische Ott somit zu den stärksten Cannabissorten überhaupt macht.

Gibt es auch Kelly Weed?

Tatsächlich gibt es auch eine Sativa-dominierte Cannabissorte, die sich Kelly Weed nennt. Hierbei handelt es sich um eine Hybridvariante, die ein sehr würziges Aroma bietet und als fast schon minzig bezeichnet werden kann. Allerdings fallen die Bezeichnungen Kelly Weed, Calli Weed, Caliweed und Kali Weed auch unter die Kategorie Rechtschreibfehler.

Topshelf Gras: Darum ist Cali Gras so beliebt

Wie bereits erwähnt, gehen kalifornische Züchter gerne die Extrameile, wenn es um ihr Weed geht. Dies führt dazu, dass die Konsistenz und Qualität der Cali-Sorten stets auf höchstem Level sind: Sie sind nicht nur besonders reich an THC, sondern überzeugen auch mit einem reichen Profil an Aromen. Häufig werden sie auch für die Behandlung medizinischer Cannabispatienten verwendet, was einen besonders hohen Wirkungs- und Qualitätsstandard mit sich bringt.

Ebenfalls ein Grund für die Beliebtheit von Cali Weed ist die Sortenvielfalt: Mittlerweile gibt es Hunderte Varianten, die jeweils individuelle Eigenschaften und Effekte bieten. Auf diese Weise kann jeder Cannabis-Fan genau die Variante finden, die am besten zu ihm persönlich passt.

Was außerdem erwähnt werden muss, ist, dass Cali Ott neben seiner Qualität auch für seinen Marketing-Hype bekannt ist: Viele Rapper in den USA schmücken sich mit Cali Strains und halten sie bei jeder passenden Gelegenheit in die Kamera, was für noch mehr Popularität sorgt.

Die Cali Connection

Bei der Cali Connection handelt es sich um eine Seedbank, die nur ein Ziel hat: Cannabis-Fans weltweit mit der besten Cannabisgenetik des “Sunshine States” zu versorgen. Hierzu arbeiten die besten Cannabiszüchter Nord- und Südkaliforniens zusammen, um gemeinsam Topshelf-Gras zu produzieren, das die Qualitätsstandards der Cali Weed Sorten immer weiter in die Höhe treibt – zur Freude von Weed-Fans weltweit.

Cali Weed THC Gehalt

Der THC-Gehalt von Cali Kush und Haze kann in einigen Fällen durchaus zwischen 30 und 35 Prozent betragen, was das Gras besonders potent macht. Zum Vergleich: Der THC-Anteil von Blüten hierzulande liegt in der Regel bei rund 14 Prozent.[1]

Cali Weed Wirkung

Viele Cannabis-Fans, die noch nie Cali Weed probiert haben, fragen sich verständlicherweise, wie die Wirkung von Cali Gras einzuschätzen ist. Wie Cali Weed genau wirkt, kommt allerdings auf den jeweiligen Strain an: Während einige Cali Strains eine eher euphorisierende Wirkung nachgesagt wird, gelten andere als besonders entspannend. Generell gilt: Durch den höheren THC-Gehalt kannst du von einer stärkeren Cannabis Wirkung ausgehen.

Cali Weed Packs und Bags

Cali Ott wird nicht einfach nur in den typischen, durchsichtigen Tütchen verkauft, sondern in besonderen “Packs” oder “Bags”, die knallig gestaltet sind und an die Verpackung von Süßigkeiten erinnern. Auch die Namen der Sorten sind an süße Leckereien angelehnt, so wie beispielsweise “Girl Scout Cookies” oder “Gelato”. Dies ist auch kein Zufall: Schließlich ist das Aroma von Cali Weed eher fruchtig-süß und intensiv, während die Terpene von europäischem Weed eher für eine erdige Note sorgen.

Beliebte Cali Weed Sorten

Welche Cali Weed Sorte du am besten findest, hängt davon ab, welche Präferenzen du bei deinem allgemeinen Cannabiskonsum hast, und welche Wirkung du dir von deinem Weed erhoffst. Hier daher ein kurzer Überblick über die beliebtesten Cali Sorten:

Gelato

Die Cali Weed Sorte Gelato wird manchmal auch als “Larry Bird” bezeichnet, da der amerikanische Basketballspieler die Trikotnummer 33 hat, und der Phänotyp der Sorte ebenfalls die #33 ist.

Die Sorte Gelato stammt aus der Bay Area, ist Indica-dominant (55 Prozent Indica, 45 Prozent Sativa) und entstand durch die Kreuzung der Varianten Thin Mint Girl Scout Cookies und Sunset Sherbet. Der THC-Gehalt liegt hier bei rund 20 Prozent.

Sour Diesel

Auch die Sorte Sour Diesel ist Indica-dominant und für sein Zitronen-Vanille-Aroma bekannt. Es handelt sich hierbei übrigens um einen Hybriden der aus einer Kreuzung der Variante Headband mit Original Sour Diesel entstanden ist. Diesem Cali Ott wird eine sehr entspannende und appetitanregende Wirkung nachgesagt.

Girl Scout Cookies

Die Cali Weed-Sorte “Girl Scout Cookies” erinnert mit ihrem würzig-süßen Aroma an die leckeren Pfadfinderinnen-Kekse, die in Amerika traditionell von Tür zu Tür verkauft werden. Auch bei dieser Sorte handelt es sich um einen Hybriden – in diesem Fall aus den Varianten OG Kush und Durban Poison. Während letztere für ordentlich Antrieb sorgt, ist OG Kush für seine entspannende Wirkung bekannt: Für viele Cannabis-Fans das Beste aus beiden Welten.

Mimosa

Bei Mimosa handelt es sich um eine Cali Sorte mit fruchtigem, traubenartigem Aroma, das von einer angenehmen Zitrusnote abgerundet wird. Bei den “Eltern” dieses Hybriden handelt es sich um die Sorten “Clementine” (Sativa-dominant) und Purple Punch (Indica-dominant) in einem Verhältnis von 70 Prozent Sativa und 30 Prozent Indica. Mit einem THC-Gehalt von bis zu 27 Prozent und einem CBD-Gehalt von lediglich 1 Prozent darfst du dich auf ein intensives Mimosa-Erlebnis freuen.

Purple Punch

Bei der Sorte Purple Punch handelt es sich um einen Hybriden der Indica-dominanten Sorten Larry OG und Granddaddy Purple, was für ein leckeres Geschmacks- und Aromaprofil sorgt: Im Detail erinnert die Sorte an Fruchtgummi oder duftende Blaubeermuffins. Purple Punch wird eine besonders entspannende Wirkung nachgesagt, sodass sie von vielen Verwendern gerne vor dem Schlafengehen konsumiert wird.

OG Kush – die wohl bekannteste Cali Kush Sorte

Die wohl bekannteste Cali Kush Sorte ist wohl OG Kush: Hierbei handelt es sich um einen Hybriden, der gleich aus drei unterschiedlichen Sorten besteht: Hindu Kush, Lemon Thai und Chemdawg. OG Kush ist Sativa-dominant (55 Prozent Sativa, 45 Prozent Indica) und weist einen THC-Gehalt von bis zu 26 Prozent auf.

Das Aroma dieser Sorte ist durchaus zitruslastig, wird jedoch auch als würzig bezeichnet. Viele Anwender beschreiben OG Kush als stark entspannend, weswegen es auch häufig im medizinischen Kontext verwendet wird.

Kann ich in Deutschland Cali Weed kaufen?

Da der Kult um das Weed aus Kalifornien selbstverständlich mittlerweile auch die EU erreicht hat, fragen sich viele Konsumenten, ob sie die besonderen Cali Sorten nicht auch hierzulande erwerben können.

Dies ist jedoch so gut wie unmöglich: Wenn dir Cali Weed angeboten wird, handelt es sich dabei häufig um Betrug: Viele Verkäufer verpacken ihr Weed einfach in bunte Packs und verlangen dann den überteuerten Cali-Weed-Preis, obwohl es sich gar nicht um Topshelf Cali handelt. Um einem solchen Scam aus dem Weg zu gehen, solltest du sowohl auf das Aussehen der Blüten als auch auf das fruchtig-süße Aroma des Weeds achten. Auch die Verpackung und das Herstelleretikett liefern wichtige Hinweise zur Authentizität des Weeds.

Finger weg von synthetischem Cali Weed!

Hinzu kommt, dass es sich bei einigen in der EU verbreiteten Cali Ott Sorten um Produkte mit synthetischem THC [2] handelt, von dessen Konsum dringend abzuraten ist: Schließlich kann es so zu schwerwiegenden gesundheitlichen Schäden kommen.

Eine andere, ebenfalls nicht ganz ehrliche Cali-Weed-Variante, ist die Sorte “Spain Cali”: In diesem Fall wurden zwar echte Seeds aus Kalifornien eingesetzt, allerdings in Spanien gezüchtet. Doch obwohl es sich dabei um dieselbe Genetik handelt und die klimatischen Bedingungen in Teilen Spaniens durchaus mit den kalifornischen vergleichbar sind, ist die so gezüchtete Qualität nur bedingt mit der Cali-Qualität vergleichbar.

Die Alternativen: Cali Weed CBD Blüten oder Urlaub in den USA

Wer wirklich echtes, authentisches Cali-Weed probieren möchte, sollte also eher für einen Kalifornienurlaub sparen, anstatt auf europäische Mogelpackungen zu setzen. Des Weiteren ist der Kauf und Verkauf von Cannabis in Deutschland zum Freizeitgebrauch aktuell weiterhin illegal, auch wenn diesbezüglich eine Gesetzesänderung in den Startlöchern steht.[3]

Ein kleines Trostpflaster gibt es allerdings: Auch hierzulande kannst du ganz legal Cali-CBD erwerben, jedoch haben die europäischen Nutzhanfsorten nichts mit echtem Cali Weed gemein.

Fazit: Ist der hohe Preis von Cali Weed gerechtfertigt?

Bei Cali Weed handelt es sich um ein absolutes Topshelf-Gras, das einen sehr hohen Qualitätsstandard bietet und mit köstlich-fruchtigem Aroma, einem hohen THC-Gehalt und einer Vielzahl unterschiedlicher Effekte daherkommt. Auch wenn ein hoher Preis für ein solches Ott durchaus gerechtfertigt ist, sorgt ebenfalls der Marketing-Hype, der beispielsweise durch Rapper in den USA vorangetrieben wird, für noch höhere Cali Weed Preise.

Wir helfen, Klarheit zu schaffen!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Ist Cali Weed stärker?

Cali Weed ist oft potenter als andere Weedsorten, da es Strains gibt, die einen THC-Gehalt von bis zu 35% besitzen.

Wie gut ist Cali Weed?

Wie ein Konsument Cali Weed einstuft, ist selbstverständlich Geschmackssache (und auch von der jeweiligen Sorte abhängig), allerdings schätzen viele Verwender den hohen THC-Gehalt, das vollmundige Aroma und die vielfältigen Effekte dieser Gras-Variante sehr.

Quellenverzeichnis

Kris Pribicevic
Kris Pribicevic ist ein renommierter CBD-Experte mit hunderten veröffentlichten Artikeln zu CBD & Cannabis. Als anerkannte Autorität in Deutschland ist er eine treibende Kraft in der Branche.
  • E-mail schreiben
  • Anrufen
  • LinkedIn
  • Youtube

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Beliebte Produktkategorien
Das könnte dich auch interessieren!
Mehr Themenbereiche erkunden
Kris Pribicevic
Kris Pribicevic ist ein renommierter CBD-Experte mit hunderten veröffentlichten Artikeln zu CBD & Cannabis. Als anerkannte Autorität in Deutschland ist er eine treibende Kraft in der Branche.
  • E-mail schreiben
  • Anrufen
  • LinkedIn
  • Youtube